Gemeinsame Presseerklärung und Aufruf der Fraktionen Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen, WWW-Piraten

Anzeige
Aufruf an die Eltern, bei der Anmeldung zu den weiterführenden Schulen ihre Wünsche an die Schullandschaft in Wesel deutlich zu machen


Die Anmeldetermine zu den weiterführenden Schulen stehen bevor, Anfang Februar zur Gesamtschule am Lauerhaas und dann zu den übrigen weiterführenden Schulen.
Genauso wie viele Eltern sind wir der Meinung, dass das Angebot für gemeinsames Lernen nach dem 4.Schuljahr in Wesel viel zu gering ist. Vor nunmehr 2 Jahren wurde auf Veranlassung der Kommunalpolitik ein hervorragendes Konzept für die Neugründung einer solchen Schule von Lehrern und engagierten Eltern gemeinsam erarbeitet. Leider haben die Politiker der beiden großen Parteien im Weseler Rat es nicht gewagt, den nächsten Schritt zu gehen und eine Befragung der Eltern durchzuführen. Das Konzept wanderte in die Schublade.
Jahr für Jahr wurde die Entscheidung für eine langfristig tragfähige Lösung verschoben mit dem Argument, die nächsten Anmeldezahlen abzuwarten.
Deshalb bitten wir Eltern, die mehr gemeinsamen Unterricht für die Entwicklung ihrer Kinder wichtig und richtig finden, sich an der Gesamtschule anzumelden. Sie sollten das auch tun, wenn die Gesamtschule vielleicht nicht die erste Wahl ist, weil sie zu weit weg liegt, weil Geschwisterkinder eine andere Schule besuchen, weil sie sich für ihr Kind ohnehin keine Chance ausrechnen, einen Platz zu bekommen.
Ihre Kinder an der Gesamtschule anmelden sollten alle Eltern,
die finden, dass es viel zu früh ist, die Schullaufbahn ihres Kindes in der 4.Klasse festzulegen,
die wollen, dass ihr Kind gemeinsam mit Kindern unterschiedlicher Begabungen und Herkunft lernt und dabei in seinen Stärken und Schwächen individuell gefördert und unterstützt wird,
die aus verschiedensten Gründen nicht in der Lage sind, ihr Kind zu Hause optimal zu fördern, und hoffen, dass die Schule die Begabungen und Talente bestmöglich entwickelt,
die ihrem Kind die Belastung durch die Verkürzung der Gymnasialzeit (G8) ersparen wollen.
Politiker aller im Rat vertretenen Parteien haben wiederholt betont, wie wichtig der Elternwille bei der Wahl der Schulform ist. Die Berücksichtigung des Elternwillens kann aber nur eingefordert werden, wenn er auch deutlich wird. Ein entsprechendes Anmeldeverhalten wäre ein deutliches Signal an die Politik.
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.