Haushaltsklausurberatung der Fraktion "Wir für Wesel"

Anzeige
Im Rahmen einer gemeinsamen Klausurtagung mit der FDP Fraktion hat die Fraktion „Wir für Wesel“ WfW den Haushaltsentwurf der Stadt Wesel eingehend erörtet und anschließend in getrennter Sitzung beraten. Auch wenn aus Sicht der WfW durchaus erkennbar ist, dass die Ausgabedisziplin in den einzelnen Fachbereichen Früchte getragen hat, die Entnahme aus der Ausgleichsrücklage in Höhe von 7,9 Mio € sprengt bisher alle Rekorde. Eine so hohe Entnahme aus der Ausgleichsrücklage stimmt für die Zukunft nicht unbedingt zuversichtlich erklärt der Fraktionsvorsitzende Thomas Moll und weist darauf hin, dass insbesondere Investitionen in den Fachbereichen zielgerichtet eingesetzt werden müssen und Wunschkonzerte nicht mehr umgesetzt werden können. Insbesondere die für 2017 geplanten Investitionen in einen Neubau der Aula der Gesamtschule müsse dringend hinterfragt werden, zumal andere Optionen für Festveranstaltungen in Wesel bestehen.


Thomas Moll

Fraktionsvorsitzender
Fraktion "Wir für Wesel"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.