Hochwasserschutz im Bereich Bislich-Vahnum Norbert Meesters: „Machbarkeitsstudie soll noch im Dezember ausgeschrieben werden!“

Anzeige
Wesel: Rheindeich Bislich | Die Machbarkeitsstudie zum ‚Hochwasserschutz Bislich-Vahnum‘ rückt näher.
„Noch im Dezember können nach Angaben der Bezirksregierung Düsseldorf die
Planungsleistungen für die Machbarkeitsstudie ausgeschrieben werden“,
berichtet der Landtagsabgeordnete Norbert Meesters aktuell aus Düsseldorf.
Das Umweltministerium habe nach Angaben der Bezirksregierung signalisiert,
die erforderlichen Haushaltsmittel für eine Beauftragung bereit zu stellen.
Damit steht ein wichtiger Schritt an, um einen weiteren Retentionsraum für
die Hochwasser des Rheins auf Weseler Stadtgebiet zu schaffen. Meesters
hatte sich wiederholt mit der Bezirksregierung Düsseldorf in Verbindung
gesetzt und auf die Machbarkeitsstudie gedrungen. Nun hat
Regierungspräsidentin Lütkes in einer Antwort an Meesters die Fortschritte
beim Abstimmungsprozess zwischen Bezirksregierung und Ministerium dargelegt und die anstehende Ausschreibung angekündigt. „Ich bin froh, dass es endlich weitergeht, damit der Hochwasserschutz Bislich-Vahnum nach den Anstrengungen vieler Akteure gerade bei uns vor Ort endlich vorankommt“, erinnert Meesters an viele Gespräche wie etwa den Runden Tisch vor gut einem Jahr, der auf Initiative der Weseler SPD zu Stande gekommen war.
„Selbstverständlich werde ich den Prozess weiterhin aktiv begleiten und
mich für die Realisierung der Hochwasserschutzmaßnahme stark machen“, so
der heimische Landtagsabgeordnete Norbert Meesters abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.