Höchstspannungsleitung zwischen Wesel und Doetinchem: Interne Erörterung am 10. März im Kreishaus

Anzeige

Ab dem 10. März findet die Erörterung der Einwendungen und Stellungnahmen im Planfeststellungsverfahren zur 380-kV-Höchstspannungsfreileitung von Wesel bis zur holländischen Grenze (Doetinchem) statt. Durchgeführt wird die Erörterung im Großen Sitzungssaal des Kreishauses Wesel. "Der Termin ist nicht öffentlich", heißt es in einer Pressemitteilung.

Teilnahmeberechtigt seien Vertreter der Amprion GmbH und der Westnetz GmbH als Vorhabenträgerinnen, Vertreter der Städte Hamminkeln und Wesel, der Gemeinde Hünxe, Vertreter der übrigen Fachbehörden und Träger öffentlicher Belange sowie die Einwenderinnen, Einwender und alle sonstigen vom Vorhaben Betroffenen und ihre gesetzlichen Vertreter oder Bevollmächtigten.

Vorgesehen ist die Errichtung von 64 neuen Masten für die rund 17,5 Kilometer lange Leitungsverbindung zwischen der Umspannungsanlage Wesel (Obrighoven) und dem Punkt Wittenhorst, die durch die Gebiete der Städte Wesel und Hamminkeln führt. Im Gegenzug sollen 102 Masten demontiert werden. Der Neubau erfolgt vorwiegend in bestehenden Trassenräumen mit vorhandenen Freileitungen.

Dazu werden in Teilabschnitten vorhandene Mastgestänge genutzt, sowie 220-kV- und 110-kV-Freileitungen demontiert. Im freiwerdenden Trassenraum der zu demontierenden Freileitungen werden die neuen Freileitungen Bl. 4221 (380-kV-Höchstspannungsleitung) sowie Bl. 1318 (110-kV-Hochspannungsleitung) errichtet.

Die Bezirksregierung Düsseldorf ist für dessen Durchführung zuständig und teilt mit: "Der anstehende Erörterungstermin ist der nächste Schritt im Rahmen der Anhörung Sinn und Zweck des Erörterungstermins ist neben der nochmals umfassenden Information der Beteiligten über das Vorhaben die Klärung aller für die Entscheidung erheblichen Fakten und Gesichtspunkte. Den Beteiligten wird Gelegenheit gegeben, sich mündlich zu äußern, ihre bereits schriftlich eingebrachten Einwendungen und Bedenken zu erläutern und mit dem Vorhabenträger unter Verhandlungsleitung der Bezirksregierung Düsseldorf zu diskutieren. Die Ergebnisse des Termins werden in die weitere Entscheidungsfindung der Planfeststellungsbehörde einbezogen. Im Erörterungstermin selbst wird keine Entscheidung in der Sache getroffen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.