JU Kreis Wesel gratuliert Charlotte Bottermann (Voerde) und Sarah Stantscheff (Rheinberg)

Anzeige
Von links: Sarah Stantscheff, Armin Laschet und Charlotte Bottermann. (Foto: privat)
Die Junge Union Kreis Wesel freut sich mit zwei jungen Frauen aus den eigenen Reihen über den erfolgreichen Abschluss des Stipendiatenprogrammes der CDU NRW.

Charlotte Bottermann und Sarah Stantscheff

Nach zwei Jahren in der „Zukunftsakademie“ konnten Charlotte Bottermann (Voerde) und Sarah Stantscheff (Rheinberg) im Rahmen des Reformkongresses der CDU NRW ihre Urkunden aus den Händen des CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet in Empfang nehmen.

52 Absolventen der Zukunftsakademie

Die insgesamt 52 Absolventen der Zukunftsakademie haben von 2011 bis 2013 ein Programm durchlaufen, das auf künftige Führungsaufgaben in der CDU vorbereiten soll. Im Seminarprogramm, das in Kooperation mit der Konrad-Adenauer- sowie der Karl-Arnold-Stiftung durchgeführt wurde, erlernten die Stipendiaten das politische Handwerkszeug.

Grundlagen und Erfahrungen mitgenommen

„Aus der Zukunftsakademie nehme ich eine Vielzahl an Grundlagen und Erfahrungen mit, die ich in meine zukünftige politische Arbeit einfließen lassen kann und werde.“, so die Rheinbergerin Sarah Stantscheff. „Neben dem inhaltlich und methodisch Erlernten kommt auch dem Netzwerkgedanken ein besonderer Stellenwert zu – wir haben viele in der CDU engagierte junge Menschen aus ganz NRW kennen gelernt, mit denen wir sicherlich auch zukünftig gut zusammen arbeiten werden.“, ergänzt Charlotte Bottermann aus Voerde.

Politischer Weg

„Dass das Konzept der ‚Zukunftsakademie‘ aufgeht, zeigen Sarah und Charlotte ganz deutlich: Sarah ist mittlerweile Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Rheinberg sowie Mitglied der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Rheinberg. Charlotte vertritt die Junge Union Kreis Wesel im Landesvorstand der Jungen Union NRW.“, sagt der JU-Kreisvorsitzender Christian Quik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.