Kreis baut Unterstützung für Kindertagespflege aus / Förderung für Qualifizierungsmaßnahmen

Anzeige

Die Nachfrage insbesondere nach Kindertagespflege für Säuglinge und Kleinkinder steigt ständig. Der Umfang und die Qualität der Kindertagespflege haben im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen.

Der Kreis Wesel fördert notwendige Qualifizierungsmaßnahmen für Tagesmütter bzw. Tagesväter und übernimmt im Einzelfall Kosten für Ausstattung und Herrichtung von Räumen. Die Kindertagespflegepersonen erhalten ein Betreuungsgeld pro Kind und Stunde und haben Anspruch auf Übernahme von anteiligen Kosten zur Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung sowie der Kosten für die gesetzliche Unfallversicherung.

Die Mitarbeiter/innen des Kreisjugendamtes beraten und schulen Interessierte, besichtigen Räumlichkeiten vor Ort und betreiben aktive Werbung bei Kindertagespflegepersonen und freien Trägern. „Die Kolleginnen und Kollegen sind stetig im Einsatz, um das Angebot an Kindertagespflegeplätzen zu erweitern“, erläuterte Gabriele Klein, Fachdienstleiterin für den Bereich Kindertagesbetreuung, im Jugendhilfeausschuss.

Um den Ausbau weiter zu fördern, hat der Ausschuss nun in seiner Sitzung einstimmig beschlossen, den Mietkostenzuschuss von 50 Euro auf 75 Euro pro Platz und Kind zu erhöhen.

Durch diese Erhöhung sollen die Möglichkeiten Räume zur Betreuung von 5 bis 9 Kindern anzumieten verbessert werden. Mit dem höheren Zuschuss können eher passende Wohnungen angemietet werden und es verringert sich das persönliche finanzielle Risiko. „Für einen Teil der Kindertagespflegestellen in angemieteten Räumen deckt dieser höhere Zuschuss die Kaltmiete vollständig ab“, so Klein. Das Kreisjugendamt erhofft sich durch diese finanzielle Verbesserung, dass weitere Interessierte neue Kindertagespflegeplätze schaffen.

Derzeit gibt es im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes vier Großtagespflegestellen (drei privat betriebene und eine in Trägerschaft des DRK). Zwei neue Großtagespflegestellen in Alpen und in Hünxe befinden sich derzeit in Planung.

Das Kreisjugendamt Wesel sucht für die Kommunen Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Neukirchen-Vluyn, Schermbeck, Sonsbeck und Xanten neue qualifizierte Personen für die erlaubnispflichtige Kindertagespflege.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.