Nach "Angriff" auf Asylbewerber: engagierte Mahnwache von "Hamminkeln bleibt bunt"

Anzeige

Hamminkeln wehrt sich gegen Ausländerfeindlichkeit und Gewalt - und das aus einem aktuellen Grund: Bereits gestern wurde durch Facebook-Posts ein Ereignis bekannt, bei dem ein junger Hamminkelner Asylbewerber zu Schaden kam.

Ein Freund des Geschädigten postete am heutigen Vormittag in der Gruppe "Lokalkompass Wesel und Umgebung": "Vorletzte Nacht zwischen 3 und 4 Uhr wurde ein guter Freund, der alleine! mit dem Fahrrad auf der Mehrhooger Straße unterwegs war, von ca 6 Männern, die aus Mehrhoog kamen und Richtung Hamminkeln unterwegs waren, zusammengeschlagen!!
Die Polizei ist bereits eingeschaltet, Anzeige wurde erstattet. Unser Freund liegt mit mehreren Knochenbrüchen im Krankenhaus. Wer etwas zu dieser feigen Tat sagen kann oder einen der Täter kennt, die sich vielleicht damit brüsten, einen Wehrlosen zusammen geschlagen zu haben, kann mir gerne eine privat schreiben."

Doch dies blieb nicht der einzige Weg, auf dem sich die Freunde und Bekannten des Opfers Gehör verschafften: Spontan organisierten die Hamminkelner heute Nachmittag eine Mahnwache am Molkereiplatz (siehe private Bilder zum Beitrag aus der Gruppe "Hamminkeln bleibt bunt").

Wie aus dem Kreis der Teilnehmer zu erfahren war, sehen diese ihre Mahnwache vor dem "Hintergrund der seit einigen Monaten wachsenden Zahl von Angriffen gegen Flüchtlinge, vor allem im Ortsteil Mehrhoog".

Die Kreispolizei Wesel hat laut Berichterstattung lokaler Medien nicht bestätigt, dass es sich bei oben genannten Fall um einen tätlichen Angriff handelte.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Lokalkompass Wesel aus Wesel | 24.10.2016 | 16:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.