Neubau eines Kombibades

Anzeige
Der CDU-Fraktionsvorsitzende - Jürgen Linz - wendet sich mit folgendem Antrag an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel:

"Im Anschluss an die Ratssitzung am 01.03.2016 habe ich noch Gespräche mit Vertretern von DLRG und 1. WSV geführt. Dabei haben wir noch einmal über die bedrohliche Situation im Heubergbad gesprochen. Wie auch von der Geschäftsleitung der Bäder GmbH mehrfach ausgeführt, sind erhebliche Investitionen zum längerfristigen Erhalt des Bades notwendig, aus unserer Sicht aber weniger sinnvoll.

Auch um den heutigen Bedarf für Schulschwimmen, Schwimmkursen und Freizeitspaß gerecht zu werden, befürworten wir den Neubau eines Kombibades.

Der bereits diskutierte Standort am jetzigen Rheinbad ist dabei aus Sicht der CDU-Fraktion zu favorisieren.

Damit hat Wesel ein Alleinstellungsmerkmal und eine einmalige Chance, mit einem attraktiven Bad für sich zu werben. Sobald die Standortfrage mit der Bezirksregierung geklärt ist, ist unverzüglich ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. Dabei ist der CDU-Fraktion auch wichtig, DLRG und den 1. WSV von vornhinein zu beteiligen. Mit einem neuen Bad muss unbedingt der Gesamtbedarf für alle Weseler und wassersporttreibenden Vereine abgedeckt werden und das an einem zentralen Standort.

Bis dahin erwarten wir von der Geschäftsleitung der Bäder GmbH einen Vorschlag zur Absicherung möglicher Schäden am Heubergbad und darüber hinaus eine Auflistung notwendiger Maßnahmen zur Sicherstellung des Badbetriebes bis zum Neubau des Kombibades an anderer Stelle. Der Aufsichtsrat der Bäder GmbH sollte in seiner nächsten Sitzung hierüber beraten."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.