Öffnungszeiten der Postbank AG Filiale Wesel

Anzeige
Wesel: Postbank | Vorstandsvorsitzender
Deutsche Postbank AG
Herrn Frank Strauß
Friedrich-Ebert-Allee 114-126
53113 Bonn

Sehr geehrter Herr Strauß,

die Postbankfiliale in Wesel entwickelt sich zur Skandalfiliale der Bundesrepublik Deutschland. Wie Sie die Kunden in Wesel behandeln, spottet jeder Beschreibung.
Die angegebenen Öffnungszeiten sind den Kunden bekannt, aber wenn sie kommen, ist die Postbankfiliale geschlossen. Ein lapidares Schriftstück weist die Kunden daraufhin, dass sie bitte in andere Filialen gehen sollen, beispielsweise nach Dinslaken.
Was ist das für ein Service?
Kommt man dann zur angegeben Öffnungszeit in die Weseler Filiale, ist diese um 8.00 Uhr und um 9.00 Uhr noch nicht geöffnet. Am 6. Juni 2016 wurde die Filiale erst um 10.00 Uhr geöffnet.
Die Schlange der Wartenden ist dann unendlich. Zieht man andere Erledigungen in der Stadt vor und kommt gegen 12.30 Uhr zurück zur Filiale, ist sie bereits wieder geschlossen. So treiben Sie bewusst und vorsätzlich treue Geschäftspartner und Privatkunden in die Hände anderer Anbieter.
Dieser aktuelle Zustand ist leider kein Einzelfall, sondern hält, wie mir Kunden berichten, mindestens seit dem 18.04.2016 tageweise an.
So geht es nicht weiter mit der Post. Nicht nur die Kunden werden von Ihnen schlecht behandelt, auch der Umgang mit dem Personal ist kritikwürdig. Die Mitarbeiter der Filiale in Wesel arbeiten bis zur Erschöpfung und darüber hinaus.
Ihre Personalplanung ist ein Skandal und unwürdig für ein Unternehmen ihrer Größe und Tradition.
Wenn es personelle Engpässe gibt, müssen Sie für Ersatz sorgen. Das ist Ihre Aufgabe als Chef des Unternehmens und nicht das tägliche planlose Schließen der Filiale.
Sehr geehrter Herr Strauß, Sie sind der Erfinder des modernen „Schlange Stehens“. Mit dem Ende der DDR waren die Menschen in Deutschland froh, dass Mangel und Anstehen für Leistungen „Gott sei Dank“ der Vergangenheit angehören sollten.
Sie haben das „Schlange stehen“ in Wesel wieder eingeführt. An den Schaltern der Postbankfiliale steht man jede Woche neu. Die Filiale verfügt über sechs Schalter. In der Regel sind zwei, ganz selten drei geöffnet. Warum eigentlich? Wenn sechs Schalter da sind, öffnen Sie diese doch.
Die Menschen werden es Ihnen danken. Einmalig ist bei der Post in Wesel auch, dass Mitarbeiter die Menschen in der Schlange befragen und Sonderleistungen anbieten, z.B. „Wollen Sie was abholen, dann lege ich es schon mal parat“.
Sehr geehrter Herr Strauß, ich erwarte, dass die Postfiliale in Wesel umgehend ihren geregelten Betrieb wieder aufnimmt und genügend Personal zur Verfügung gestellt wird und die Kundenwünsche in einer akzeptablen Zeit erledigt werden.


Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
46.091
Imke Schüring aus Wesel | 07.06.2016 | 14:04  
2.018
Theo Grunden aus Hamminkeln | 07.06.2016 | 22:11  
46.091
Imke Schüring aus Wesel | 13.06.2016 | 20:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.