Paukenschlag im Rat: CDU-Quartett verlässt die Fraktion und gründet "Wir für Wesel"

Anzeige

Es gibt da einen maßgeblichen Mann in der Weseler SPD, der wird sich gestern Abend die Hände gerieben haben, als er davon hörte: Franz Bothen, Jürgen Lantermann, Thomas Moll und Patrick Tenhaeff werden die CDU-Fraktion verlassen. Ein Paukenschlag wummert durch die lokale Politik, doch einige hatten ihn auch erwartet.

Die vier Abgänger bleiben dem Rat erhalten - nämlich als neue Fraktion "Wir für Wesel" (WfW). Die schlechte Nachricht erreichte die 17 weiteren CDU-Räte per E-Mail. Das Quartett begründet den sofortigen Austritt mit "Kritik an der Arbeit des Fraktionsvorstands, zielloser Ratsarbeit und politischer Lethargie der Fraktion".

Alle Mandate und Ausschuss-Sitze bleiben so weit bestehen, die neue Fraktion nennt sich (als siebte im Stadtrat) freie Wählergemeinschaft WfW - "Wir für Wesel". Damit sinkt die Zahl der CDU-Sitze im Stadtparlament auf 17 - ein Debakel für alle Christdemokraten in der Kreisstadt.

Beobachter der politischen Szene schreiben die Abspaltung von Franz Bothen, Jürgen Lantermann, Thomas Moll und Patrick Tenhaeff der oft zitierten Profil- und Führungsschwäche von Sebastian Hense und Jürgen Linz zu, die weder Partei- noch Fraktionsführung nach der Kommunalwahl 2014 in den Griff bekamen.

Damit zeichnet sich bei den Weseler Konservativen eine ähnliche Entwicklung ab, wie bei ihren Partei-Verwandten in Hamminkeln, wo Walter Münnich mit seinem Parteiaustritt und der Neugründung der "Pro Mittelstand"-Gruppe ebenfalls ein Keil in die CDU-Gemeinschaft trieb.

Das breite Grinsen von Ludger Hovest konnten sich gestern Abend viele lebhaft vorstellen, die vom Krach in der CDU hörten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
55
Jürgen Linz aus Wesel | 19.09.2015 | 09:25  
Dirk Bohlen aus Wesel | 19.09.2015 | 09:32  
511
Hilmar Schulz aus Wesel | 19.09.2015 | 11:23  
5.792
Neithard Kuhrke aus Wesel | 19.09.2015 | 13:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.