Hinweis
Ihre Beitragsempfehlung wurde erfolgreich versendet

Schiffsverkehr auf dem Rhein - SPD Schreiben an die Bürgermeisterin

Anzeige
Wesel: Rathaus Wesel | Sehr geehrte Frau Westkamp,

über 600 Binnenschiffe fahren täglich bis Köln und zurück, an Wesel vorbei.
Die Schiffe verfügen über einen Antrieb aus veralteter Dieseltechnologie und stellen eine erhebliche gesundheitliche Belastung für die Menschen dar.
Eine besondere Belastung ist in den Ballungsräumen und Städten am Niederrhein gegeben. Hier sind besonders Emmerich, Wesel, Duisburg, Düsseldorf, Leverkusen und Köln zu nennen.
Wir bitten Sie mit den Bürgermeistern*innen und Oberbürgermeistern*innen der Städte Kontakt aufzunehmen, um eine gemeinsame Initiative in Berlin zu starten.
Es sollen Programme entwickelt werden, um dieser Belastung zügig Herr zu werden. Die Binnenschifffahrt muss mit Hilfe von Förderprogrammen umgerüstet werden.
Alternative Betriebssysteme, die auch getestet und ausgereift sind, sind auf dem Markt z. B. Flüssigerdgas (LNG). In Duisburg und Mannheim wird dafür zurzeit die Infrastruktur geschaffen.
Im Moment wird verstärkt über ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in den Städten diskutiert und nachgedacht. Die Belastung durch den Schiffsverkehr ist vergleichbar und darf nicht aus den Augen verloren werden.
In Wesel ist bei 600 Durchfahrten pro Tag wahrscheinlich eine genauso große Belastung in der Innenstadt vorhanden, wie beim gesamten Dieselverkehr durch PKW auf der Straße.

Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
4.328
Siegmund Walter aus Wesel | 05.12.2017 | 19:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.