Sicherheit der Fußgänger im Bereich Friedrichstraße, Wilhelmstraße, Berliner-Tor-Platz

Anzeige
Wesel: Friedrichstraße | Sehr geehrte Frau Westkamp,

seit Jahren wird über die Sicherheit der Fußgänger in dem oben genannten Bereich diskutiert. Ohne sichtbares Ergebnis. Die SPD hat nochmals mit vielen betroffenen Bürger/Innen gesprochen und die Anregungen, auch von anderen Fraktionen, aufgegriffen und schlägt folgende Lösung vor:

1. Der Bereich wird großzügig mit quer über die Fahrbahn verlaufenden dicken roten Streifen eingegrenzt(analog zur Kurt-Kräcker-Straße).

Die Eingrenzung erfolgt:
a. auf der Friedrichstraße hinter der Einmündung Viktoriastraße,
b. auf der Bismarckstraße zwischen Volksbank und Sparkasse,
c. auf der Wilhelmstraße von der Einmündung Friedrichstraße.

2. Ein Parkplatz zwischen Berliner-Tor-Platz und Santander-Bank entfällt. Dort wird ein Zebrastreifen angebracht. Die Bordsteine werden entsprechend angepasst.

3. Auf der Wilhelmstraße werden die Blumenkübel auf der Sparkassenseite versetzt, ein Zebrastreifen angebracht und die Bordsteine abgesenkt.
4. Vor den anzubringenden roten Streifen wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung analog Kreuz-/Korbmacherstraße und Wallstraße angebracht.

In diesem Bereich wird die Fahrbahn neben den bestehenden zwei Zebrastreifen kreuz und quer von den Fußgängern frequentiert. Dies ist ein Gefahrenpunkt und wir sind aufgefordert, hier Sicherheit für den Fußgänger zu schaffen.

Die Friedrichstraße und die Bismarckstraße werden von vielen Fahrzeugen als Abkürzung in Richtung Rheinbrücke genutzt. Es muss, nach unserer Meinung, für den Autofahrer unattraktiv sein, diese Abkürzung zu nehmen.
Wir versprechen uns von unserem Vorschlag, der so, oder noch besser, realisiert wird, einen deutlichen Rückgang des KFZ Verkehrs. Die Fahrzeuge werden dann über den Kaiserring und die Roonstraße abfließen.

Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.