SPD Wesel-Ost hilft ihren Stammkneipen-Schwalben in Fusternberg mit Nisthilfen

Anzeige
1
Bernhard Gründken und Axel Jasinski im Einsatz. (Foto: privat)

Der SPD-Ortsverein Wesel-Ost hält seine Vorstandssitzungen in der Gaststätte „Zur Linde“ bei Birgit und Axel Jasinski auf dem Fusternberg ab. Im vergangenen Jahr war diese Gaststätte auch in den überregionalen Medien bekannt geworden, da die Wirtsleute Jasinski Schwalben in ihrem Schankraum und dem Saal die Möglichkeit zum Nestbau und zur Aufzucht der Jungen gewährt hatten.

In diesem Jahr sind die Schwalben nun zurückgekommen und wollen wieder in der Gaststätte nisten. Da sie ja jetzt als Familie Nistmöglichkeiten brauchen und die in der Gaststätte nicht für alle reichen, beschloss der Vorstand die Wirtsleute zu bitten bei der Schaffung zusätzlicher Nistmöglichkeiten behilflich sein zu dürfen. Diesem Vorschlag stimmten die Wirtsleute gerne zu.

Von Seiten des SPD-Vorstandes erklärte sich Altbürgermeister Bernhard Gründken sofort bereit, in Abstimmung mit den Wirtsleuten das Projekt zu verwirklichen. Am 28.04.2015 waren alle notwendigen Materialien ( 2 Nisthilfen, Dübel, Schrauben, Bretter usw. ) beschafft, so dass die Montage durch den Wirt Axel Jasinski und Bernhard Gründken durchgeführt werden konnte.

Die Nistkästen hängen sehr einladend im Eingangsbereich der Gaststätte.
Nun haben die Mitglieder der SPD noch zusätzlich einen Grund die Gaststätte zu besuchen, um zu sehen, ob die Nisthilfen angenommen werden und es demnächst noch mehr Schwalben auf dem Fusternberg geben wird.
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.