Tempo 30 in Wesel

Anzeige
In der letzten Sitzung des Ausschusses für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr der Stadt Wesel wurde über Tempo-30-Zonen mit besonderem Schwerpunkt "Verkehrssituation auf der Isselstraße" debattiert. Obwohl der Ausschuss einstimmig für mehr solcher Zonen votierte, gibt es Stimmen, die anderer Auffassung sind.

Für alle Kritiker zitiere ich schlagwortartig Maria Limbourg, Professorin an der Universität Duisburg-Essen:

"1. Bei Tempo 30 ereignen sich weniger Unfälle

2. Bei Tempo 30 haben Unfälle weniger schwere Folgen

3. Bei Tempo 30 können die Gefahren besser erkannt werden

4. Bei Tempo 30 nehmen die Autofahrer mehr Rücksicht auf Kinder

5. Tempo 30 erhöht die Sicherheit von Senioren im Verkehr

6. Tempo 30 bringt mehr Sicherheit für alle nichtmotorisierten Verkehrsarten

7. Tempo 30 bringt mehr Sicherheit für den motorisierten Verkehr

8. Tempo 30 reduziert das motorisierte Verkehrsaufkommen

9. Tempo 30 führt zu menschenfreundlichen Städten und Dörfern

10. Tempo 30 erhöht die Fahrzeit nur unwesentlich

11. Tempo 30 sollte möglichst flächenhaft eingeführt werden

12. Tempo 30 muß mit psychologischer Unterstützung eingeführt
und durchgesetzt werden

13. Tempo 30 muß konsequent „durchgesetzt” werden

14. Bauliche Maßnahmen in Tempo 30 - Zonen müssen nicht teuer sein!

15. Tempo 30 muß in der Verkehrserziehung thematisiert werden"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.787
Neithard Kuhrke aus Wesel | 15.03.2016 | 18:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.