Über das Selbstverständnis der Kirchenoberen: Ulrike Böhmers Kabarett am 8. November

Anzeige
(Foto: Agentur)
Im Rahmen des "Frauenfahrplans 775" laden die Initiative FRAUENlokal und die Gleichstellungsstelle der Stadt Wesel in Kooperation mit der kfd Sankt Nikolaus zum Kirchenkabarett ein.

Am Dienstag, 8. November 2016 um 19.30 Uhr kommt die Kabarettistin Ulrike Böhmer mit ihrem Stück "... und sie bewegt sich doch!" in die Bürgerhalle Flüren, Flürener Weg 146 in 46487 Wesel. Ulrike Böhmer macht in ihrer Paraderolle als Erna Schabiewsky Anspielungen auf die immer größer werdenden Kirchenverbünde, das abgehobene wirklichkeitsferne Selbstverständnis der Kirchenoberen und die Rolle der Frauen in der Kirche.
Auf kritische, aber doch äußerst charmante und humorvolle Weise werden noch einige andere Themen an diesem Abend angesprochen. Ob die Kirche sich doch bewegt oder wer sich wohin bewegt, das wird sich am Ende zeigen!

Karten sind zum Preis von 10 Euro im Rathaus der Stadt Wesel, Klever-Tor-Platz 1, 1. Etage, Raum 104 zu erhalten. Telefonische Nachfragen unter 0281/203-2564.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.