Verbraucherberatung im Kreis Wesel gesichert

Anzeige

Die Finanzierung und das Beratungsangebot der Verbraucherberatungsstellen in Dinslaken, Moers und Wesel sind auch zukünftig gesichert

Auf Initiative der SPD-Kreistagsfraktion beschloss der Kreistag, dass der Kreis Wesel am dem 01.01.2015 den kommunalen Finanzierungsanteil der o. g. Beratungsstellen zur Hälfte übernimmt. Die Finanzierung der Verbraucherberatungsstellen ist eine sog. freiwillige Leistung, die zu je 50 % vom Land NRW und den jeweiligen Kommunen geleistet wird.

„Ein Beratungsangebot, das für alle Bürgerinnen und Bürger zugänglich ist. Mit dieser Aufteilung ist der kommunale Finanzierungsanteil auch zukünftig gesichert und wird ein Stück weit gerechter finanziert.“, so Peter Kiehlmann. „Gerechter, da aus allen Kommunen des Kreises Wesel das Beratungsangebot genutzt wird.“

Eine wichtige Säule zur Wahrung der Verbraucherinteressen wird mit den drei Standorten wohnortnah im Kreis Wesel gesichert. Zwischen 6000 und 6500 Kontakten/Jahr plus Kontakte im Rahmen von Veranstaltungen/Info-Ständen waren durchschnittlich je Beratungsstelle zu verzeichnen. Die vielseitigen, fachkundigen, neutralen Informationen und Beratungsdienstleistungen werden sowohl im persönlichen Beratungsgespräch als auch über das Internet genutzt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.