Verschmutzung der Fußgängerzone

Anzeige
Ludger Hovest
Wesel: Rathaus Wesel | Sehr geehrte Frau Westkamp,

die Verschmutzung, insbesondere der Fußgängerzone durch Kaugummi, nimmt wieder zu und stößt auf immer mehr Unverständnis in der Weseler Bevölkerung und zehntausender Besucher unserer Heimatstadt.

Wir haben den ASG gebeten, sich erneut der Problematik anzunehmen und zu versuchen, mit geeigneten Mitteln die Schweinereien in der Fußgängerzone zu beseitigen.

Unabhängig von den Bemühungen des ASG die Schweinereien zu beseitigen, die die Weseler Steuerzahler wieder zahlen müssen, bitten wir um Klärung folgender Fragen:

Gibt es Erfahrung in anderen Städten, wie man der Verschmutzung durch Kaugummi entgehen kann?
Gibt es Möglichkeiten den Verkauf von Kaugummi zu verbieten?
Gibt es Möglichkeiten den Verkauf von Kaugummi mit einer Gebühr oder Steuer zu belegen, die gezielt für die Beseitigung der Kaugummi-Schweine-
reien eingesetzt werden kann?
Gibt es Erfahrungen über Aufklärungskampagnen z. B. an Schulen, Jugendklubs usw. über die Entsorgung von gebrauchten Kaugummis?

Nachdem vor einigen Jahren eine groß angelegte Kampagne gegen die Verschmutzung durch Hundekot einen gewissen Erfolg erzielte, muss geprüft werden, ob eine Kampagne hier ebenfalls eine geeignete Maßnahme wäre, um der Verschmutzung Herr zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender
0
1 Kommentar
157
Axel Dudda aus Wesel | 20.02.2017 | 11:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.