Was ist los mit den Bussen?

Anzeige
Der tragische Unfall mit einer Fußgängerin und einem Linienbus in Alpen-Veen vom vergangenen Freitag steht in einer Reihe mit anderen Vorkommnissen und Unfällen der vergangenen Zeit:

Bei Rheinberg landet ein Schülerbus aus ungeklärter Ursache im Graben, in Moers brennt ein Linienbus aus. Pendler*innen und vor allem Fahrschüler*innen im Kreis Wesel machen weitere, weniger folgenschwere Beobachtungen, die aber trotzdem beunruhigen: Türen, die nicht richtig schließen, Abgasgerüche im Fahrgastraum, quietschende Bremsen. Ist das alles noch normal?

Lukas Aster, grünes Kreistagsmitglied im Ausschuss für Verkehr, Rettung und Ordnung ist der Meinung:

„Es ist an der Zeit, dass die Kommunalpolitik, die diesen ÖPNV verantwortet, sich selbstkritisch fragt: Haben wir wirklich alles für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer, der Fahrgäste und unserer Kinder im Busverkehr getan? Stimmen die Rahmenbedingungen für die Busfahrer*innen und die Verkehrsunternehmen oder ist hier möglicherweise auf Kosten der Sicherheit gespart worden? Die Öffentlichkeit und auch die Politik haben ein Recht darauf zu erfahren, wie es zu dieser Häufung von Unfällen und unerfreulichen Vorkommnissen gekommen ist und was getan werden muss, um die Fahrgäste besser zu schützen.“

Lukas Aster und die Grünen im Kreistag erwarten von allen Beteiligten mehr Transparenz im Umgang mit der Sicherheit für alle, die im ÖPNV unterwegs sind. Um diese Transparenz aktiv herzustellen, wird die Grüne Kreistagsfraktion einen entsprechenden Antrag einbringen. Vertreter*innen der NIAG sollen in den betreffenden Fachausschuss eingeladen werden, um die aktuelle Situation im Fuhrpark der NIAG und der beauftragten Subunternehmen darzustellen.
Aber auch die zukünftige Mobilitätsstrategie der NIAG ist für die Grüne Kreistagsfraktion von Interesse.

Lukas Aster: „Vor dem Hintergrund der Diskussion um die Belastung der Luft in unseren Innenstädten durch die Abgase dieselgetriebener Fahrzeuge ist die Frage nach einer Modernisierung des Fuhrparks, nach alternativen Antrieben oder auch nach einer Flexibilisierung in der Angebotsstruktur von großer Bedeutung. Daran muss gearbeitet werden.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.