Wesel hat sein neues Hassthema: Soll eine zweite Gesamtschule kommen oder nicht?

Anzeige
Die mögliche Jugendherberge am Auesee ist vergessen. Sogar der städtische Haushalt mit seinen krassen Mehrbelastungen für die Bürger purzelte plötzlich ins Off. Wesel redet nur noch über die zweite Gesamtschule.

Fracksausen hat sich bei Haupt- und Realschulen eingestellt, sogar die beiden Gymnasien sehen ihre Felle schwimmen. Jüngst startete die Realschule Mitte eine Info-Kampagne, um ihr Image aufzupolieren. Die Martini-Hauptschule setzt alles daran, noch länger die letzte Weseler Bastion einer aussterbenden Schulform zu bleiben.

Beobachter des Geschehens sehen dank der bestehenden politischen Mehrheiten viele offene Türen in der aktuellen Diskussion für und wider eine zweite Gesamtschule. Man spinkst nach Hamminkeln, wo der Frust über das Ende von Haupt- und Realschule zuerst groß war, inzwischen aber Ruhe eingekehrt ist.

„Die Bürger sollen entscheiden!“, ist aus der Weseler Politik zu hören.

Können sie das wirklich?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
5.788
Neithard Kuhrke aus Wesel | 13.05.2015 | 00:25  
Dirk Bohlen aus Wesel | 13.05.2015 | 06:46  
2.003
Andreas Rohde aus Wesel | 13.05.2015 | 07:38  
202
Karl-Heinz Hildebrandt aus Wesel | 13.05.2015 | 09:53  
5.788
Neithard Kuhrke aus Wesel | 13.05.2015 | 13:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.