Wesel macht den dritten Platz beim ADFC-Fahrradklimatest

Anzeige

Am 19. Februar nahm die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Ulrike Westkamp, im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Auszeichnung für den 3. Platz auf Bundesebene beim ADFC-Fahrradklimatest in der Kategorie „Spitzenreiter“ in der Stadtgrößenklasse 50.000 bis 100.000 Einwohnern entgegen.

Wie fahrradfreundlich ist Ihre Stadt? Diese Frage stellte der ADFC im Oktober und November 2014 Radfahrerinnen und Radfahrern in ganz Deutschland. Mehr als 100.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich an der Abstimmung bundesweit beteiligt.

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wird bereits zum sechsten Mal durchgeführt. Der erste ADFC-Klimatest fand im Jahr 1988 statt.

Für die Stadt Wesel ist diese Auszeichnung eine weitere Anerkennung für die kontinuierliche Arbeit im Bereich der Nahmobilität. Erst im Dezember war die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrradfreundlichen Städte, Gemeinden und Kreise des Landes NRW bis zum 31.12.2021verlängert worden. Bereits 2006 hatte die Stadt Wesel den deutschen Fahrradpreis für das Projekt Lippefähre erhalten.

Gleichzeitig zeigt der Preis beim ADAC-Fahrradklimatest, dass sich die Stadt Wesel als fahrradfreundliche Stadt etabliert hat und diesen Weg auch zukünftig weiter gehen wird. Ziel ist es, den Fahrradverkehr dauerhaft zu fördern und zu stärken.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.793
Neithard Kuhrke aus Wesel | 20.02.2015 | 11:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.