Wohnen am Wasser in Wesel Bislich

Anzeige
Sehr geehrte Frau Westkamp,

seit dem Jahr 2007 gibt es die Idee des „Wohnen am Wasser“ für den Ortsteil Bislich. Damals vorgestellt von der Firma Suhrborg ist diese Idee zu Anfang sehr umstritten gewesen.

Da sich bei vielen Bislichern mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass ohne einen weiteren Zuzug von Familien kein Erhalt der dörflichen Struktur und Infrastruktur
möglich ist, beantragen wir, das Thema „Wohnen am Wasser“ in einem Pilotprojekt für Bislich zu entwickeln.

Wir fordern Sie auf, mit den zuständigen Stellen bei Land und RVR Kontakt aufzuneh-men und dieses Projekt als ein Modellprojekt für außergewöhnliche neue Wohnformen in NRW zu initiieren. Vielleicht ist es sogar möglich, dafür Fördermittel zu erhalten.

Die möglichen Standorte für das „Wohnen am Wasser“ sollten mit den zuständigen Behörden, den beteiligten Kiesunternehmen und dem Heimatverein Bislich gemeinsam erarbeitet werden.


Mit freundlichen Grüßen


Jürgen Linz Ulrich Richartz
Fraktionsvorsitzender Ratsmitglied
0
1 Kommentar
4.170
Siegmund Walter aus Wesel | 09.09.2013 | 20:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.