Zensus-Ergebnisse sind ab sofort für alle Bürger im Internet einsehbar

Anzeige

Die ersten offiziellen Ergebnisse des Zensus, der 2011 bundesweit durchgeführt worden ist, wurden am Freitag, 31. Mai, vorgestellt. Diese aktuellen Zahlen für den Kreis Wesel und seine 13 Städte und Gemeinden findet man unter http://www.it.nrw.de.

Landrat Dr. Ansgar Müller bedankt sich noch einmal bei allen Erhebungsbeauftragten, die diese umfangreiche Aufgabe 2011 zuverlässig, gewissenhaft und zeitnah bewältigt haben. Der Landrat weiter: „Die neuen Zahlen geben Auskunft über die tatsächliche Bevölkerungszahl. Diese Zahl ist wichtig für die Höhe der Finanzzuweisungen des Landes an die Kommunen. Den Kommunen geben die Daten darüber hinaus wertvolle Hinweise über künftig benötigte Kindergartenplätze, Schulen oder auch Senioreneinrichtungen.“

Insgesamt wurden kreisweit 51.000 Adressen über die sogenannte Haushaltsstichprobe aufgesucht. In der Erhebungsstelle an der Jülicher Straße in Wesel wickelten 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Aufgabe ab.

Alle zehn Jahre eine neue Zählung

Die Zensus-Ergebnisse werden nach Auswertung vom Bundesamt in Wiesbaden veröffentlicht. Mit Hilfe dieser Auswertung erhalten Bund, Länder und Gemeinden wieder aktuelles Zahlenmaterial. Bislang beruhten die Daten aus den jeweils fortgeschriebenen Ergebnissen der Volkszählung von 1987. Der Zensus ist alle zehn Jahre vorgesehen, so dass er 2021 erneut ansteht.

Die Volkszählung war die erste gemeinsame in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Stichtag für die Erhebung war Montag, der 9. Mai 2011 (Europatag).

Die Ergebnisse der Auswertung werden ab Mai 2013 schrittweise veröffentlicht. In Deutschland werden am 31. Mai 2013 die Einwohnerzahlen für Bund, Länder und Kommunen sowie Ergebnisse aus der Gebäude- und Wohnungszählung bekanntgegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.