Ausflugstipp: Geierlay - Die längste Hängeseilbrücke Deutschlands, mitten im Hunsrück.

Anzeige
Geierlay Hängeseilbrücke. 360 Meter lang. 100 Meter über Grund.

Die längste, auch als schönste Hängeseilbrücke Deutschlands betitelt, mitten im Hunsrück, bei Mörsdorf, in der Moselregion.

Als Zuweg zur Geierlay Hängeseilbrücke dient ein etwa 1,5 km langer befestigter Weg, der am Besucherzentrum Mörsdorf startet. Über einen Wanderweg, der allerdings Trittsicherheit und festes Schuhwerk fordert, ist die Hängebrücke ebenfalls zu erreichen. Mit dem PKW ist diese nicht zu erreichen.
Die Geierlay Hängeseilbrücke ist 360 Meter lang und hängt an 40 mm dicken Spiralseilen 100 Meter über Grund. Die Breite des Fußweges ist 85 cm, im oberen Bereich sogar 140 cm. Die Verankerungseinheiten sind zusammen mit den Stahlfundamenten über Erdpfähle - bestehend aus sechs Zug - und im vorderen Bereich vier Druckpfählen - im Untergrund verankert. Die Zugpfähle verfügen über einen Durchmesser von 68 cm und sind bis zu 25 m tief in das Felsgestein eingebracht.
Der stabile Anblick der Brückenkonstruktionsteile vermittelt eindeutige Sicherheit und ermunterte mich zum überqueren dieser Brücke.
Die Überquerung der Brücke ist für jedermann frei und kostenlos!
Errichtet wurde die Brücke von März bis Oktober 2015, bis zum 3.3.2017 wurden
400.000 Besucher gezählt, damit hat sich die Hängebrücke, die das Mörsdorfer Bachtal überquert zu einem Publikumsmagnet entwickelt. Sie liegt sogar in der Beliebtheit ausländischer Touristen vorm Münchener Hofbräuhaus und dem Nationalpark Müritz.
Selber bin ich durch einen Beitrag einer Bürgerreporterin auf die Idee gekommen, diese Brücke zu besuchen.
Diesen Beitrag können Sie hier lesen: http://www.lokalkompass.de/kleve/ratgeber/nichts-f...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
24.131
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 30.05.2017 | 22:02  
4.048
Siegmund Walter aus Wesel | 04.06.2017 | 13:02  
24.131
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 04.06.2017 | 17:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.