B 473 ab 18. Mai halbseitig gesperrt: Straßensanierung zwischen Lankern und Bocholt

Anzeige
(Foto: /Kartenplan Straßen NRW)

Ab Montag (18. Mai) müssen Pendler mit einer halbseitigen Sperrung der B473 zwischen Bocholt-Mussum und Hamminkeln klarkommen!

Am 18. Mai beginnt die Straßen.NRW- Regionalniederlassung Münsterland mit der Sanierung des Autobahnzubringers B473. Die Baustrecke beginnt aus Fahrtrichtung Hamminkeln ab der Kreuzung B473 / L896 „Hüttemann Straße“ und endet an der Kreuzung mit der B 67 (Werth – Bocholt – Borken) bei Bocholt-Mussum.

Der vorhandene Straßenoberbau hat mit den Jahren und den zunehmenden Belastungen nachgegeben und weist vermehrt Deckenschäden wie Unebenheiten der Oberfläche, Spurbildungen und Flickstellen auf. Sowohl der westfälischen als auch der rheinischen Bereich ist betroffen.

Was genau wird gemacht?

Die Fahrbahn wird in 14 Zentimeter Stärke abgefräst. Um den Belastungen von über 13.000 Fahrzeugen am Tag standhalten zu können wird ein Packet aus 20 Zentimeter starken Asphaltschichten auf die verbleibende Tragschicht im sogenannten Hocheinbau aufgetragen. Sie besteht aus acht Zentimeter starke bituminöse Trag-, 8,5 Zentimeter Binder- und 3,5 Zentimeter Deckschicht.

Die vorhandenen Entwässerungsrinnen werden neu verlegt. Im Zuge der Sanierung der Fahrbahn werden parallel dreizehn Brücken instandgesetzt. Hier müssen die Brückenkappen und Brückengeländer erneuert werden. Auch Schäden durch Betonabplatzungen werden beseitigt. Die vorhandenen Schutzplanken beidseitig der Straße sind nach den gültigen Vorschriften zu erneuen. Zeitgleich werden drei neue Nothaltebuchten gebaut.

Um die Arbeiten durchführen zu können wird ab dem 18. Mai die B473 halbseitig gesperrt. Aus Fahrtrichtung Bocholt in Richtung Hamminkeln (A3) kann gefahren werden. Zum Schutz der Bauarbeiter ist aber die Geschwindigkeit auf 50 Stundenkilometer begrenzt.

Der Verkehr aus Richtung Wesel wird von der Kreuzung B473 / L896 „Hüttemann Straße“ über die L896 Richtung Dingden und dann über die L602 nach Bocholt zur B67 Bocholt- Borken umgeleitet. Eine Umleitungsbeschilderung ist aufgestellt. Mit erheblichen Verkehrsbehinderungen, besonders am Morgen und am späten Nachmittag ist zu rechnen.

Der Bund investiert 4,5 Millionen Euro in die Sanierungsmaßnahme. Das Auftragen der Straßenmarkierung und die Anpassung der Beschilderung müssen noch beauftragt werden und kosten 300.000 Euro. Die gesamten Arbeiten sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.