Begleiten in der Trauer: Seminarstart des Ambulanten Palliativ- und Hospizdienstes im Januar

Anzeige

Ambulante Hospizarbeit stellt einen Teil eines umfassenden Unterstützungsangebotes für Schwerkranke und ihr Umfeld dar. Ziel ist es, in der letzten Lebenszeit ein Verbleiben in gewohnter Umgebung zu ermöglichen – ein Wunsch den viele Sterbende äußern.

Diese Arbeit kann je nach Situation ganz unterschiedliche Schwerpunkte umfassen: Palliative Beratung und Anleitung, Sachinformationen, Vermittlung zu weiteren Diensten oder Einrichtungen, Trauerbegleitung und insbesondere die psychosoziale Begleitung in dieser oft sehr belastenden Situation. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter kommen ergänzend zu den bestehenden Diensten in die Familien oder Pflegeeinrichtungen und stellen ihre Zeit zur Verfügung.

Ihr Anliegen ist es, Angehörige zu entlasten, ihnen Mut machen auszuhalten. Dadurch, dass sie von außen in dieses System „Familie“ kommen, können Gefühle und Situationen häufig klarer angesprochen werden, wertfrei und unabhängig von individueller Anschauung und der familiären Situation.

Sterbebegleitung bedeutet, sich an den Bedürfnissen der Betroffenen zu orientieren, Zeit zu schenken, sich den Fragen zu stellen, Ängste auszuhalten. Um diese Unterstützung zu gewährleisten, werden Menschen gesucht, die sich unter fachlicher Anleitung auf diesen Weg machen möchten und darin eine neue Aufgabe finden. Sie werden durch ein Hospizhelferseminar auf die verantwortungsvolle aber auch sehr bereichernde Betätigung vorbereitet.

Seminarbeginn ist der 25. Januar, weitere Termine sind jeweils mittwochs, 17 bis 20 Uhr, sowie zwei Seminartage.
Zur Informationsveranstaltung am Mittwoch, 18. Januar, 17.30 bis etwa 18.30 Uhr, im Mutter Teresa Haus, Bismarckstraße 28 in Dinslaken, sind Interessent(inn)en herzlich eingeladen (Infos vorab: Telefon 02064-475 408 24 oder per Mail: hospizdienst@caritas-dinslaken.de)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.