Bundespolizei und Deutsche Bahn AG zu möglichen Gefahren durch Pokemon GO

Anzeige

Unfälle auf Bahngelände vermeiden!

Mit dem neuen Smartphone-Spiel "Pokemon GO" findet die virtuelle Jagd nach Pokemon-Figuren auch im Bereich von Straßen, Flughäfen, Bahnhöfen und Bahnstrecken statt. Gemeinsam warnen die Deutsche Bahn AG und die Bundespolizei eindringlich davor, hierbei den Blick für die Realität zu verlieren - sonst setzt man sich ernsthaften Gefahren aus:

"Schienenwege und Bahnanlagen sind kein Abenteuerspielplatz und dürfen nicht betreten werden - auch wenn es noch so verlockend scheint. Checken Sie daher bei der Suche nach den Pokemons unbedingt, wo Sie sich gerade befinden.
Schauen Sie vom Smartphone auf, seien Sie aufmerksam und lassen Sie sich nicht ablenken! Mit diesen einfachen Regeln können Unfälle vermieden werden und das Spiel bleibt das, wofür es gemacht ist, zum Spaß haben."

DB AG und Bundespolizei engagieren sich bereits seit Jahren in der Unfallprävention. Zielgruppenspezifische Filme, Medienpakete sowie weitere Informationen sind kostenlos abrufbar unter:
http://www.deutschebahn.com/de/nachhaltigkeit/vera...
http://www.bundespolizei.de/Web/DE/_Home/home_node...


Quelle: Pressemitteilung Deutsche Bahn / Bundespolizei
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.