Hilfe bei Essstörungen

Anzeige
Essen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Wir müssen unseren Körper mit Kalorien versorgen, damit er leistungsfähig und fit bleibt. Essen bedeutet aber nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern bestimmt teilweise unsere Tagesstruktur und ist ein Ritual zur Pflege von sozialen Beziehungen, sei es in der Familie oder mit Freunden. Essen wird auch häufig als Seelentröster benutzt, als Belohnung eingesetzt oder auch um Stress abzubauen. Essen ist somit eben nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern häufig auch mit vielen Emotionen verbunden. Gegessen wird also nicht nur, wenn sich der Hunger meldet, sondern auch um emotionale Bedürfnisse zu stillen.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle sucht therapieerfahrene Betroffene ab 18 Jahre, die Lust haben sich mit anderen Leidensgenossen (Anorexie, Bulimie) regelmäßig in einem Gesprächskreis auszutauschen. Die Gruppe trifft sich am Dienstag, 25.07.17 um 19.00 Uhr das erste Mal und ist zunächst auf 8 Treffen zunächst begrenzt. Eine anonyme Teilnahme ist möglich.
Weitere Informationen zum Treffpunkt erhalten Sie bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle, Tel: 02841/90000 oder unter selbsthilfe-wesel@paritaet-nrw.org
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.