IHK-Starthelfer-Beratung: Rund 200 freie Ausbildungsplätze in der Region Niederrhein

Anzeige
Ausbildungsberater, Erdogan, Zimmer, Spinner, Petruschke, Skodacek, Klein

Rund 200 Ausbildungsstellen bei Unternehmen in Duisburg und den Kreisen Wesel sowie Kleve sind noch frei. Junge Erwachsene können mithilfe der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve kurzfristig, in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen.

Die IHK-Starthelfer beraten Schüler und Eltern und vermitteln den Kontakt zu den Unternehmen. Interessierte können sich am Dienstag, 13. September, telefonisch beraten lassen.

In ganz unterschiedlichen Berufen können junge Erwachsene noch kurzfristig eine Ausbildung beginnen, zeigte eine aktuelle Abfrage der Niederrheinischen IHK in den Ausbildungsbetrieben am Nieder-rhein. Besonders groß ist der Bedarf an Nachwuchskräften in den folgenden Berufen: Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienst-leistungen, Fachinformatiker/-in, Kaufmann/-frau für Büromanage-ment, Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Fachkraft für Lagerlogistik, Hotelfachmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau, Koch/Köchin, Kfz- Mechatroniker/-in.

Für alle Fragen zu den aktuellen freien Ausbildungsstellen und rund um das Thema Einstiegsqualifizierung stehen die IHK-Starthelfer Özlem Erdogan und Reinhard Zimmer am Dienstag, 13. September per Telefon von 9:30 bis 16:30 Uhr zur Verfügung.

Özlem Erdogan, Telefon 0203 2821-205
Reinhard Zimmer, Telefon 0203 2821-495

Dieser kostenlose Beratungs- und Vermittlungsservice wird durch
das Projekt »Starthelfende Ausbildungsmanagement« möglich, welches
mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Ministeriums
für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-
Westfalen gefördert wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.