"Mehrköpfige Ermittlungskommission" der Kripo kümmert sich um Einbruchsdelikte

Anzeige

Immer wieder dringen Einbrecher mit teilweise brachialer Gewalt in die Wohnräume von Bürgerinnen und Bürgern im Kreis Wesel ein und stehlen wertvolle Sachwerte und liebgewonnene Erinnerungsstücke. Die Polizei hat nach eigenen Angaben darauf schon im letzten Jahr reagiert und eine mehrköpfige Ermittlungskommission eingesetzt, die sich nur auf die Klärung von Wohnungseinbrüchen konzentriert.

In der Presseinfo heißt es: "Darüber hinaus sind eine Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen eingesetzt, die sowohl verdeckt als auch in Uniform unterwegs sind und Kontrollen durchführen. Kriminalbeamten gelang es am 14 März, an einem Tatort Spuren zu sichern, die jetzt einen 47-jährigen Rumänen als Tatverdächtigen eines Einbruchs in Mehrhoog entlarvten.

Der 47-Jährige steht im Verdacht, an dem besagten Samstag, in der Zeit von 18.20 Uhr bis 20.30 Uhr, gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Straße Haferkamp eingedrungen zu sein. Zur Tatbeute zählten damals Schmuck und Bargeld. Der Rumäne sitzt bereits in einer Justizvollzugsanstalt ein. Ob er für weitere Taten ebenfalls in Frage kommt, müssen nachfolgende Spurenauswertungen ergeben. Die weiteren Ermittlungen der Kommission dauern an."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.018
Theo Grunden aus Hamminkeln | 16.10.2015 | 11:21  
Dirk Bohlen aus Wesel | 16.10.2015 | 11:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.