„Schüler als Chefs“ - AVG-Schüler Lennart Purucker blickte hinter eine Unternehmens-Kulisse

Anzeige
IT-Manager Thomas Kobierowski mit Lennart Purucker. (Foto: IHK)
Wesel. Der 17-jährige AVG-Schüler Lennart Purucker war einer der drei Sieger, des ersten Wettbewerbs-Durchgangs „Schüler als Chefs“ der IHK.
Einen Tag lang durfte er an der Seite eines Duisburger Unternehmers verbringen. Dabei weckten die Aufgaben des IT-Managers Thomas Kobierowski und sein beruflicher Werdegang das Interesse des Schülers. Highlight war ein Meeting mit Vertretern eines internationalen Technologieunternehmens, bei dem es um die Neuplanung der IT-Infrastruktur ging. Der 17-Jährige erhielt einen praktischen Eindruck vom Ablauf eines solchen Meetings. Entsprechend zufrieden zeigte er sich anschließend: „Ich habe jetzt eine bessere Vorstellung, was ich von der IT-Branche zu erwarten habe. Außerdem bekam ich einige nützliche Tipps für meinen beruflichen Werdegang mit auf den Weg.“

Bewerbungs-Kriterien


Der IHK-Wettbewerb läuft seit 2007. Dabei können sich Oberstufenschülerinnen und -schüler von Gymnasien und Gesamtschulen aus Duisburg und den Kreisen Wesel und Kleve beteiligen. Die Bewerbungen werden von der IHK nach Kriterien wie Motivation, Gestaltung der Bewerbungsmappe und Schulleistungen geprüft. Außerdem müssen die Schüler begründen, warum sie geeignet sind, eine Unternehmerpersönlichkeit einen ganzen Vormittag zu begleiten. Die besten Bewerber werden zum Vorstellungsgespräch eingeladen.
Der Wettbewerb „Schüler als Chefs“ ergänzt die IHK-Initiative Schule-Wirtschaft, in der auch „Bosse in Schulen“ mit Jugendlichen praxisnahe Wirtschaftsthemen im Unterricht diskutieren.

Weitere Infos zum IHK-Wettbewerb


Mehr Infos zur IHK-Initiative: Robert Schweizog, Telefon 0203/2821-442, E-Mail: schweizog@niederrhein.ihk.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.