Sturmtief "Burglind" sorgte für Einsätze der Polizei im Kreisgebiet- bisher keine Verletzten

Anzeige
Wesel. Seit den frühen Morgenstunden bereitet das Sturmtief "Burglind" der Polizei im Kreis Wesel zusätzliche Arbeit. In der Zeit von 5 Uhr bis 12 Uhr gingen mehrere Anrufe mit Hinweisen auf sturmbedingte Gefahrenstellen bei der Polizei ein.
Im gesamten Kreis waren diverse Sturmschäden zu verzeichnen. Insgesamt zählte die Polizei 29 witterungsbedingte Einsätze.
Kreisweit stürzten Bäume auf die Straße und mussten beseitigt werden. Auf der Dongstraße in Neukirchen-Vluyn stürzte ein Baum auf ein Auto. In Moers auf der Straße Unter den Kiefern fielen Einlegebohlen aus einem Baugerüst. In Wesel und Kamp-Lintfort wehte der Sturm Bauzäune auf die Fahrbahn.
In der Zeit von 13 bis 18 Uhr, kam es im Kreisgebiet zu acht witterungsbedingten Einsätzen. In Wesel wurde der Fahrer eines Motorrollers von einer Windböe erfasst und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht. Es entstand geringer Sachschaden. In Flüren durchschlug ein umgestürzter Baum das Dach eines Einfamilienhauses. Dabei wurde das Dach erheblich beschädigt. Verletzt wurde niemand. In mehreren Fällen fielen Bäume und Holzmasten um, ohne weiteren Schaden anzurichten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.