Das Leben ist eine Achterbahn: 44. Sommerfest an der Grugahalle startet

Anzeige
Der Babyflug gefällt Kindern ab drei Jahren aufwärts. (Foto: Gohl)
Essen: Grugahalle |

„Menschen Freude zu bereiten ist ein toller Job“, bekennt Oliver Müller, Präsident des Landesverbandes der Schausteller und Marktkaufleute Nord­rhein. Am Freitag, 17. Juli, startet das Sommerfest an der Grugahalle - mit dabei, bereits in vierter Generation, auch Oliver Müller mit Familie und circa 60 weitere Schausteller.

Dem Schausteller-Präsidenten ist es vor allem wichtig, die Umstellung auf LED-Technik zu erwähnen, da dies energetische Einsparungen von circa 50 Prozent bedeutet. „Vor allem am Autoscooter von Richard Müller kann man gut erkennen, was das neue Lichtdesign ausmacht“, macht er Kirmesfans vorab neugierig.
Am Freitag wird die Kirmes um 14 Uhr geöffnet, offizieller Faßanstich mit OB Reinhard Paß ist nachmittags um 17 Uhr. Im Anschluss gibt es dann Freibier und den traditionellen Eröffnungsrundgang. Am Abend zum Einbruch der Dunkelheit ist ein Höhenfeuerwerk geplant.
Flankiert wird die Kirmes auch in diesem Jahr wieder vom größten Trödelmarkt der Region. An Fahrgeschäften gibt es die originale Wilde Maus Achterbahn mit steilen Schussfahrten und Gondeln, in die eine ganze Familie hineinpasst.
Für die Nase gibt es gratis den typischen Kirmesduft von Zuckerwatte, gebrannten Mandeln, kandierten Äpfeln und vielem mehr.

Mottotage als Clou


Als besonderen Clou hat sich Oliver Müller in diesem Jahr bestimmt Mottotage überlegt. Am Montag, 20. Juli, ist „Tag der Vereine“. „Alle Besucher, die in ihrer Vereinskleidung zur Kirmes kommen, erhalten Sonderangebote auf dem Sommerfest“, erklärt Müller.
Am Dienstag, 21. Juli, ist dann der „Pink Dienstag“. Lesben und Schwule treffen sich bei einem bunten Programm in Ritters Biergarten oder im Biergarten zum lustigen Vogel.
Mittwoch, 22. Juli, ist der Tag der Studenten und Donnerstag Familientag. „Wir sind eine Familienkirmes“, betont Oliver Müller, „bei uns zählt nicht höher, schneller, weiter, sondern der Spaß, den die ganze Familie hier hat.
Was Müller allerdings ab und an den Spaß verhagelt, sind „Verordungen wie die Windstärke-6-Idee“, runzelt er abschließend die Stirn.
1
1 3
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
2.645
Ingrid Geßen aus Essen-West | 14.07.2015 | 14:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.