Meine Promigalerie

Anzeige
Antoine Monot,Jr. beim Dreh für die neue Comedyserie "Knallerkerle" (Sat1) in der ich wohl in mehreren Folgen u.a. auch mit Dibsy auftauche
 
Lisa Martinek beim Dreh für den Kinofilm "Schwester Weiss"
Meinen „Job“ als Komparsin liebe ich. Jeder Moment am Set ist ein Erlebnis der besonderen Art: Eintauchen in eine andere Welt.
Oft habe ich vorab keinerlei Infos, um welchen Film es geht und welche Schauspieler mitwirken.
Am Set angekommen steht dann z.B. plötzlich Antoine Monot, Jr. vor dir und grüsst dich freundlich (Sendestart Knallerkerle ab 14.4. auf Sat1). Oder du schlenderst nachts um 3 Uhr nach dem Dreh im Schwimmbad amüsiert neben Hendrik Duryn (Der Lehrer), wir beide im Bademantel und mit Gummilatschen, zur Umkleidekabine. In der Regel heißt es, bitte die Schauspieler nicht ansprechen und nach Autogrammen und Fotos fragen. Sind viele Komparsen vor Ort, kann ich das sehr gut verstehen, denn wenn einer fragt, stehen im nächsten Moment 95 in der Reihe.
Als Schauspieler hat man einen langen, harten Drehtag, oft mit viel Text und vielen verschiedenen Emotionen, die auf Knopfdruck immer wieder abgerufen werden müssen, bis die Szene im Kasten ist. In den kurzen Pausen ziehen sich die meisten daher zurück. Aber wenn es passt, ist so mancher Schauspieler gerne bereit für ein Erinnerungsfoto oder sogar ein kleines Gespräch.
Beim Dreh mit Bülent Ceylan für seinen Kinofilm „Verpiss Dich, Schneewittchen“, hatte ich das Glück mit ihm gemeinsam in der Maske zu sein. Als wir Komparsen kurz drauf frierend im strömenden Regen unter einem kleinen Pavillon zusammengekauert auf besseres Wetter warteten, kam er zu uns und bedankte sich, dass wir für ihn da waren trotz der schlechten Bedingungen. Der nachfolgende Dreh mit einem Bülent, wie man ihn aus der Show kennt, entschädigte für Alles. In den Drehpausen mischte er sich gerne unter die Komparsen und so konnte ich ihn fragen, ob seine Mutter, die ja im Bühnenprogramm gerne im Publikum sitzt, in seinem Film auch eine Rolle spielt. Die Antwort darauf verrate ich nicht. Geht selbst im September ins Kino.
Mittlerweile war ich bei ca. 70 Filmen für Kino, Fernsehen, Werbung dabei und habe schon eine Menge bekannter Schauspieler getroffen, wie z.B. Erdogan Atalay (Alarm für Cobra11),Jimi Blue Ochsenknecht, Jasmin Schwiers, Lisa Martinek, Peter Lohmeyer, Ingo Naujoks, die Kids vom Club der roten Bänder, Stefan Konarske, Henry Hübchen, Maximilian Grill (Betty’s Diagnose), Axel Stein, Tom Gerhardt, Sönke Möhring, Luke Mokridge, Jasmin Gerat (Kokowäh), Fritz Karl (Serie Falk), Eco Fresh, Heino Ferch…..
Im ersten Moment ist es immer ein cooles Gefühl. Da ist man jemandem ganz nah, den man sonst im Fernsehen erlebt. Man möchte wissen, ob er so ist wie in seinen Rollen. Doch im Laufe des Tages wird es zur Normalität, gemeinsam am Set zu agieren. Ist halt doch nur ein Mensch wie Du und ich.
Aktuell laufen die Dreharbeiten zu „So viel Zeit“ mit Jan Josef Liefers in der Hauptrolle. Beim Dreh mit ihm erlebte ich ein gut gelauntes Team aus bekannten Schauspielern. Gemeinsam mit Jürgen Vogel, Richy Müller, Armin Rohde und Matthias Bundschuh feierten wir eine bunte Kostümparty mit einer coolen Band und rockten richtig ab.
Wer weiß, vielleicht entdeckt ihr mich auch in dem neuen Kinofilm „Benjamin Blümchen“, zu dem die Agentur Eick zu einem Casting aufgerufen hatte. Mein Hobby ist bunt und jeder Drehtag bringt viele coole Überraschungen und ganz nebenbei lernt man eine Menge toller Menschen kennen, ob Komparsen, das Produktionsteam oder eben die Schauspieler.
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
6.495
Neithard Kuhrke aus Wesel | 02.04.2017 | 12:07  
Dirk Bohlen aus Wesel | 02.04.2017 | 14:13  
30.224
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 02.04.2017 | 14:53  
51.623
Renate Schuparra aus Duisburg | 03.04.2017 | 00:03  
3.080
Jutta Mühle aus Wesel | 03.04.2017 | 06:40  
15.626
Christiane Bienemann aus Kleve | 03.04.2017 | 19:22  
3.080
Jutta Mühle aus Wesel | 08.04.2017 | 19:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.