Von den wirklich wichtigen Dingen im Leben ....

Anzeige
Leute, ich geb's ungern zu, aber eine Supermarkt-Kette hat mir das Leben gerettet.

Völlig verzweifelt blätterte ich gestern durch alle Zeitungen, die ich in die Finger kriegen konnte. Und da war es plötzlich - das Angebot des Jahres, mit dem ich mindestens sieben Familienmitgliedern (alle unter 30) zu Weihnachten eine Riesenfreude machen kann: die Smartphone-Handschuhe - Tadaaaaa!

Wie hatten sie mir alle seit Wochen die Ohren vollgeheult: Kein Kontakt mehr zu Freunden, totale Langeweile, Rheuma im Daumen.
Der ganz normale Wahnsinn halt, wenn man plötzlich sein Handy nicht mehr bedienen kann.

Die Jugend von heute war ja echt überrascht, als sie nach Sankt Martin mal 'ne Daddelpause machte, den schlaffen Nerd-Körper vor die Haustüre wuchtete und feststellte: O shit - it's winter! Doch der wahre Schock kam erst, als ihnen klar wurde, dass man kalte Hände bekommt, wenn man öfter als 20 Mal pro Stunde zum Gerät greift.

Tja, und was soll ich sagen: die Rettung ist da (siehe oben!). Es handelt sich um Handschuhe, im am Daumen (Tastendruckbereich) mit einem Spezialstoff ausgestattet sind, der zeitgemäße Kommunikationsmöglichkeiten ohne Wärmeverlust verspricht.

Cool!

Eingeweihte haben auch schon von den neuesten Errungenschaften gehört, ohne die ein weiteres Überleben der Handy-Generation überhaupt nicht möglich ist: der Smartphone-Duschschwamm, der Smartphone-Einkaufswagen und - für die Betuchteren unter den Nutzern - die Smartphone-Taucherbrille.

Leute, ist das Leben schön!
0
3 Kommentare
15.834
Christiane Bienemann aus Kleve | 23.12.2012 | 13:22  
1.078
Sigrid Schürer geb. Bartmann aus Wesel | 23.12.2012 | 13:52  
6.676
Beatrix Gutmann aus Essen-Süd | 25.12.2012 | 15:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.