Wo Duracell-Häschen und ihre Erzeuger runtergekühlt werden: Entspannung im Internetzeitalter

Anzeige
Den gestressten Papa haben wir uns bei Uwe Gerhardt (pixelio.de) geborgt. (Foto: Gerhardt/pixelio.de)
Im gruseligen Zeitalter von Handynacken und Smartphonedaumen können auch Kleinkinder und Eltern ihre Verhaltens- und Konstitutionsschwächen kaum leugnen.

Wie gut, dass es für alles Therapeuten gibt! Zum Beispiel die „Ganzheitliche Entspannung - ein Angebot für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren“.

Dort lernen die (laut Fernsehen) erziehungsunfähigen Erzeuger, wie sie ihre kleinen Duracell-Häschen künftig wieder richtig einnorden können. Entspannung und Downcooling kontra Alltagshektik und Burnout-Syndrom.

Natürlich müssen sich Mama und Papa erstmal dran gewöhnen, dass ihnen ein Schlauberger von der Uni stundenlang erzählt, was sie alles falsch machen (zum Beispiel die Internet-Flat für Siebenjährige)!

Aber egal: Die Teilnahme am Seminar unter Leitung einer System- und Familientherapeutin ist kostenlos.

Ist auch besser so, sonst gehen die Teilnehmer womöglich schon vor Kursbeginn auf die Palme (Infos gibt‘s beim Kreis Wesel)!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
33.903
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 19.05.2015 | 21:55  
15
Doro Zimmermann aus Wesel | 20.05.2015 | 16:37  
Dirk Bohlen aus Wesel | 20.05.2015 | 22:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.