Abschlussfachtagung - Qualitätsbündnis im Sport in NRW

Anzeige
v.l.n.r. Elena Lamby (DSJ), Martin Wonik (Vorstandsmitglied des LSB NRW), Muhammed Kocer (NWTU - Taekwondo Team Kocer), Lisa Druba (Vorstandsmitglied der Deutschen Sportjugend), Jennifer Dams und Jürgen Hofmeister (NWTU - Taekwondo Sport Lethmathe), Michael Brandes (NWTU - Taekwondo Yong Ho Rheinberg)
Der Verein Yong Ho Rheinberg e.V. besuchte am 17.9. die Abschlussfachtagung „Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt im Sport“.
27 Vereine absolvierten erfolgreich nach mehr als zwei Jahren zahlreiche Maßnahmen im Bereich der Prävention „Gegen Sexualisierte Gewalt im Sport". Die vom Landessportbund NRW als Pilotprojekt gestartete Maßnahme unterstütze die Modelvereine in der Umsetzung der Vorgaben. Ziel war aber auch die Sensibilisierungen von Übungsleitern, Eltern und Vorstandsmitgliedern.
Was sicherlich nicht in der Hand der Mitglieder war, konnten die Vereine eigentlich recht schnell umsetzen, wie z.B. die Satzung. Auch engagierte Beauftragte zu finden, war sicherlich nicht so schwer. In unserem Verein sind das Michael Brandes und Maik Sadenwater. Längere Anlaufzeiten gab es eher bei den Führungszeugnissen oder auch in der Umsetzung.
Das absolute High Light war der Aktionstag mit dem Theaterstück „Anne Tore sind wir stark!“. In dem Theaterstück erfuhren die Kinder (Altersgruppe 7-13) spielerisch mehr zum Thema sexualisierte Gewalt im Sport.
Anschließend wurden in getrennten Gruppen (Mädchen, Jungen und Eltern) Workshops mit den Schauspielern und Workshopleitern angeboten, in denen die Kinder über ihre Gefühle bei bestimmten Szenen im Theaterstück sprechen konnten und Eltern über Möglichkeiten informiert wurden, ihre Kinder vor sexualisierter Gewalt zu schützen.
Das Theaterstück gehört zum Gesamtkonzept des Landessportbundes NRW und der Sportjugend zur Prävention bei sexualisierter Gewalt im Sport. Ziel des Aktionstages war es, Kinder im frühen Alter in der Selbstbehauptung zu stärken und mit ihnen über die Bedeutung ihrer persönlichen Grenzen zu sprechen, sodass Übergriffe dieser Art vorgebeugt werden können.
Eine Gratulation gab es für die drei NWTU-Vereine (Yong Ho Rheinberg e.V., Taekwondo Team Kocer, Taekwondo Sport Lethmathe) seitens der Deutschen Sport Jugend und dem Landessportbund NRW. Zudem wurde den beteiligten Vereinen ein Rollup und T- Shirts zur Verfügung gestellt.
Zu den Partnern im Qualitätsbündnis gehört neben dem Landessportbund NRW und dem Sportministerium NRW, das die Maßnahme finanziell fördert, außerdem die Sportjugend NRW, der Stadtsportbund Dortmund und Köln, der Kinderschutzbund NRW und die Sporthochschule Köln.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.