BERND DIEKMANN SIEGT BEIM KEVELAER MARATHON GLEICH ZWEIMAL

Anzeige
Kevelaer: LLG Kevelaer-Marathon | Am Sonntag lud der LLG Laufsport Kevelaer e.V. zur 14. Auflage des im Jahr ersten Marathon Deutschlands ein. Die Wettervorhersagen bereiteten einigen Läufern arge Sorgen, doch einige Stunden vor dem Start um 10:15 Uhr klarte der Himmel auf und bescherte den 435 Starten ungetrübten Sonnenschein. Lediglich der kalte Wind, der obligatorisch in Kevelaer dazugehört, blies den Teilnehmern und den den hunderten Zuschauern scharf ins Gesicht.

Als die sieben Starter der Lauffreunde HADI Wesel angereist waren wussten sie noch nicht, das sie an diesem Tag Großes erreichen sollten. So lief Bernd Diekmann bei der 13. Auflage bereits mit dem 3. Platz aufs Treppchen, doch in diesem Jahr sprang er noch höher. Nach 2:53:28h lief er unter tosendem Applaus und von der Laufstimme am Niederrhein Laurenz Thissen wortstark begleitet als erster Läufer ins Ziel. Dabei wurde der Grundstein für den Sieg in der zweiten von sieben Runden gelegt.
Zwei führende Läufer hatten sich übernommenen und mussten das Heft aus der Hand geben oder gar ganz aussteigen. Im weiteren Verlauf konnte Diekmann sich auch von seinem letzten Begleiter absetzen und lief anschließend einsam an der Spitze. Doch ganz einsam ist man auf dem Rundkurs mit 6 KM nie, so konnte Diekmann seine Verfolger stets im Blick halten. Dieser Blick galt insbesondere dem Duo Sascha Hubbert und Fernando Concha, beide von der LG Alpen, die eine furiose Aufholjagd starteten. Man kennt sich in der Laufszene, so wusste Diekmann, dass er auf dem Gas bleiben musste. Denn die starken Läufer Hubbert und Concha liefen von Beginn an ein taktisches Rennen und verbesserten ihre Rundunzeit auf den zweiten 21,1 KM um ganze 3 Minuten. Sie kämpften sich zusehends, von den Zuschauer mit Spannung verfolgt, schnell von Platz 5/6 auf das Podest vor. Am Ende kamen sie zeitgleich mit 2:56:14h ins Ziel.
Bei der Siegerehrung im warmen Zelt der perfekt organisierten Veranstaltung durften sich noch zwei weitere HADIs ganz oben auf dem Podest einfinden. Mit Michael Peters Finish nach 3:02:52 auf Platz 11 (M35 Platz 4) und Simon Schlebusch’s Zieleinlauf nach 3:36:58h auf Platz 76 (M30 Platz 9) holten die drei den Sieg in der Mannschaftswertung vor der LG Alpen und dem TSV Weeze. Weitere Jahresbestzeiten beim Marathon stellten Christopher Kloß (3:36:59h, Platz 77, M35 Platz 10), Stefan Bückmann (3:47:30h, Platz 119, M45 Platz 25), Ralf Schneiders (3:56:17, Platz 168, M45 Platz 36) und Anne Kunze (3:56:33h, Platz 172, W45 Platz 6) auf.
(Bericht Christopher Kloß)
2
1 2
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.