Das nächste Großevent im Auestadion: die LVN-Landesmeisterschaften in Wesel

Anzeige
Alina Arenz (Foto: WTV)
 
Elisa Stumpen (Foto: WTV)
Gerade eben erst hatte das Team der WTV-Leichtathletikabteilung den 21. Dreiwiesellauf in bester Manier und mit großem Erfolg hinter sich gebracht, da steht schon das nächste Groß Projekt am kommenden Wochenende auf der Tagesordnung.

Die Weseler TV bietet einmal mehr hochattraktive Leichtathletik in Wesel:
Die LVN-Leichtathletik Jugendmeisterschaften der Altersklassen U16/U18/U20 stehen Samstag und Sonntag auf dem Programm. Mit nicht weniger als 856 (!) gemeldeten Athleten und 99 Staffeln aus 129 Vereinen zzgl. Betreuer und Schlachtenbummler wird die Veranstaltung nochmals gehörig grösser als der ohnehin stark frequentierte Dreiwiesellauf.

Vom heimischen Weseler TV konnten sich 12 Athleten unter Leitung der Trainer Roman Buhl und Tom Kubis für das Großevent Landesmeisterschaften qualifizieren und gehen mit teils guten Chancen im heimischen Stadion an den Start:

Über 100m und 200m der männlichen Jugend U20 tritt WTV-Sprinter Simon Heweling an. Er feierte sein großes Comeback in diesem Jahr mit absoluten Top Zeiten. Erst am vergangenen Wochenende konnte er beim Borsig-Meeting in Gladbeck seine Saisonbestleistung auf sagenhafte 10,82 Sek steigern und ist mit der zweitbesten Zeit im großen Feld gemeldet. Über die 200m Strecke startet er mit 21,86 Sek sogar als Nummer 1 gesetzt und als Titelfavorit.

Mit der zweitbesten Meldeleistung startet die 16jährige Elisa Stumpen im Feld der Hochspringerinnen U18. In der laufenden Saison laborierte die WTV-Athletin an einer hartnäckigen Knochenhautentzündung, die langsam abklingt. Über die 100m Hürden geht Elisa ebenso an den Start wie über die 200 Meter Sprintstrecke.
Aus dem Werfer Team starten U20 Athletin Anna Storm und U18 Kollegin Anna Jantzen mit guten Chancen in der Konkurrenz.

Anna Storm: Im Speerwurf, im Kugelstoßen und in der 4x100m Staffel der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel wird die Weselerin an den Start gehen. Die besten Chancen hat Anna beim Speerwurf. Mit ihrem 41,46m vom Kölner Christi Himmelfahrt Sportfest ist auch sie an Nummer 1 gemeldet. Anna Jantzen startet in der Altersklasse darunter und hat sehr gute 36,15m im Speerwurf zu Buche stehen. Im Kugelstoßen möchte sie Ihre Bestleistung deutlich steigern.

U18 Athletin Alina Arenz kommt 2017 immer besser in Schwung und ist mit ihrer Saisonbestleistung über die 100m Sprintstrecke von 12,94 Sek eine Endlaufkanidatin. Über 200m hat Alina 26,60Sek stehen und startet hier mit ihrer Clubkollegin Elisa Stumpen (26,76Sek) über die lange Sprintstrecke. Auch in der 4x100m Staffel ist Alina gesetzt.

Mehrfach gut aufgestellt ist W14 Athletin Paula Müller. Sie startet in Hochsprung, Kugelstoßen und Diskuswurf und kann sich in allen drei Disziplinen Chancen auf vordere Plätze ausrechnen. Insbesondere im Kugelstoßer und Diskuswurf wurde sie auf Platz 2. Bzw. drei gemeldet. Im Hochsprung hat Paula eine Vorleistung von 1,51m stehen. Hier liegt das Starterfeld auf 10cm fast geschlossen zusammen. Paula startet auch mit der 4x100m Staffel des Weseler TV zusammen mit Helen Bur, Miriam Maronna und Alexandra Kubis.

Ebenfalls dabei ist in der Altersklasse M15 Constantin Nicolai. Constantin entwickelt sich insbesondere 2017 stark und liegt mit seiner Leistung im Diskuswurf mit 36,17m im vorderen Feld. Sein Trainingspartner Dustin Veenema startet im Diskuswurf M14 im Jahrgang darunter.

Mewes König vervollständigt das starke Weseler Feld mit seinem Start über die 100m der Altersklasse M14. Bis dato hat Mewes eine Bestzeit von 12,85 Sek, hat aber in diesem Jahr verletzungsbedingt einen enormen Trainingsrückstand. Trainer Tom Kubis ist überzeugt, dass er deutlich schneller laufen kann.
Die LVN-Jugendmeisterschaften gehen über zwei Tage, untenstehend der Zeitplan für Samstag, 10, und Sonntag, 11. Juni zum Groß Event.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.