Dennis Müller sichert sich Platz 5 in der Gesamtwertung des White Sands Festival auf Norderney

Anzeige
Dennis Müller (Foto: moritzbeck.de)

Alljährlich zu Pfingsten macht der GWA Windsurf Cup beim White Sands Festival auf Norderney Station. Fünfzig der besten Windsurfer Deutschlands reisten deshalb auf die Nordseeinsel. Der Wind spielte sehr gut mit und ermöglichte acht Wettfahrten in der Disziplin Racing. Der Norderneyer Lokalmatador Dennis Müller sichert sich Platz fünf der Gesamtwertung.


An der Spitze wurde die Regatta von einem Zweikampf zwischen den Topfavoriten Vincent Langer und Gunnar Asmussen dominiert. Aber auch um die Top-5 Platzierung lieferten sich der Norderneyer Local Dennis Müller und der Hannoveraner Helge Wilkens spannende Positionskämpfe. Müller zeigte am ersten Regattatag eine Top-Leistung und fuhr stetig unter die Top-5. Am zweiten Veranstaltungstag hatte dann sein Konkurrent Wilkens wieder die Nase leicht vorn. In der Endabrechnung liegt Müller mit 2,0 Punkten Vorsprung nur knapp vor Wilkens auf Platz fünf. Wilkens sichert sich mit 29,0 Punkten den sechsten Rang.

Nach drei kurz aufeinander folgenden Regatten habe die GWA Cupper jetzt die Gelegenheit sich etwas zu erholen. Der nächste Torstopp findet vom 10. bis zum 12. Juli im Ostseebad Kühlungsborn statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.