Dominik van Dyk holt sich die Goldmedaille

Anzeige
 

Erneut geht ein Landesmeistertitel an den Shotokan Karate Wesel e.V.

An diesem Wettkampftag fingen die Aufregungen bereits bei der Anfahrt an. Bei einer Anreise von mehr als 100 km nach Troisdorf, muss man sich schon zeitig auf den Weg machen. Doch ein Stau auf der Autobahn ließ uns eine gefühlte Ewigkeit schwitzen, ob wir es noch rechtzeitig zum Wettkampfbeginn schaffen würden.

Die Zeit lief - der Verkehr stand!

Einzig der Gedanke, dass wir bestimmt nicht die einzigen Teilnehmer waren, die in diesem blöden Stau steckten, beruhigte mich ein wenig.
Und tatsächlich, um kurz vor 10.00 Uhr fuhren wir auf den Parkplatz, nahmen unser Gepäck und die Beine in die Hand und rannten zur Sporthalle. Schnell, schnell, die Kinder zur Eile angetrieben, auf die Starterlisten geguckt und ab in den Kampf. Geschafft!!! Noch gerade rechtzeitig zum Angrüßen standen meine Schützlinge parat. Von jetzt an ging es Schlag auf Schlag. Wettkampf auf Wettkampf folgte fast ohne Pause für mich als Betreuer. Denn an diesem Tag fanden gleich drei Wettkämpfe hintereinander statt.

Begonnen wurde mit dem Kids-Cup. Ein Wettkampf für die Anfänger mit weißem und gelbem Gürtel (9. und 8. Kyu) von 8-14 Jahren, die hier ihre ersten Turniererfahrungen machen können. Vom Shotokan Karate Wesel e.V. stellten sich Celine Chaaban, Sophie Grigoratou und KiaraTrujillo Mattich dieser Herausforderung mit Erfolg. Während Celine und Kiara den etwas routinierteren Gegnerinnen mit Gelbgurt unterlagen, schaffte es Sophie in der Disziplin Kata Einzel (Formenlauf) 8-11 Jahre ins Finale, wo sie sich dann den 3. Platz sichern konnte.
Gemeinsam starteten die drei dann noch in der Disziplin Kata-Team (Formenlauf zu dritt möglichst synchron) und überraschten nicht nur uns. Spontan hatte Michael Jarchau am letzten Trainingstag entschieden, sie für diese Disziplin zu melden und nicht zuletzt der Vorbereitung durch die jüngste Trainerin in unseren Reihen, Janine Müller, ist es zu verdanken, dass diese Idee von Erfolg gekrönt wurde. Celine, Sophie und Kiara konnten ein Team von Gelbgurten überholen und den 1. Platz belegen. Als Weißgurte beeindruckten sie mit ihrer Leistung sogar sämtliche Kampfrichter.

Nahtlos ging es dann weiter mit der Landesmeisterschaft Kinder Schüler und Jugend. Hier traten für den Shotokan Karate Wesel e.V. Ayleen Reddmann, Pascal und Dominik van Dyk sowie Sven Heinz an. Trotz sehr guter Vorbereitung und entsprechender Leistung, reichte es an diesem Tag für Sven und Pascal leider nicht um einen der begehrten Podestplätze zu erreichen. Auch für Ayleen sah es erst nicht so gut aus. Wobei sich manchmal winzige Fehler rächen können, wenn zwei gleichstarke Gegner aufeinander treffen. Auch Kampfrichterentscheidungen sind mitunter schwer nachvollziehbar und erscheinen oft ungerecht. Doch sollte man bedenken, dass hier über Stunden hinweg in Sekundenschnelle immer wieder Entscheidungen gefällt werden müssen. Das erfordert unglaubliche Konzentration und Aufmerksamkeit und kann natürlich auch mal zu Fehleinschätzungen führen. Und mal ehrlich wer kann von sich selber behaupten zu 100% objektiv zu sein, wenn Antipathien oder Sympathien im Spiel sind?
Anders lief es für Dominik van Dyk. Er konnte in beiden Disziplinen Kata (Formenlauf) und Kumite (Kampf) in der Endrunde starten und behauptete sich dort souverän im Kumite gegen seine Gegner. Im 2. Kampf sicherte er sich den Landesmeistertitel.
In der Disziplin Shobu Ippon Kumite (Freikampf) der Mädchen 13-15 Jahre ab 5. Kyu (Violettgurt) debütierte Ayleen mit überraschendem Erfolg. Unbeeindruckt von ihren Gegnerinnen ( allesamt mindestens 3. Kyu also Braungurt) gewann sie ihren ersten Kampf nach zwei Runden und zog somit ins Finale. Dort konnte sie sich noch einmal behaupten und gewann abermals. Im Kampf um den Landesmeistertitel musste sie sich jedoch einer erfahreneren Kämpferin aus dem Landeskader geschlagen geben und wurde somit Vizelandesmeisterin.
Um die Sache abzurunden, traten Ayleen, Pascal und Dominik noch als Kata-Team 12-14 Jahre an, qualifizierten sich bei starker Konkurrenz für das Finale und wurden Zweiter.

Weiter ging es mit der Landesmeisterschaft der Junioren und Senioren. Ein sehr kleines aber hoch qualifiziertes Teilnehmerfeld, machte es unseren Vereinskameraden Janine Müller und Martin Bruland nicht leicht. Sie stellten sich der Herausforderung doch leider reichte es diesmal nicht für eine Platzierung. Wegen zweimaligem zu harten Kontaktes im Freikampf wurde Martin Bruland disqualifiziert. Dadurch blieb ihm die weitere Teilnahme am Turnier verwehrt.

Mit fast 12 Stunden war es ein langer und ereignisreicher Tag und die Bilanz kann sich sehen lassen:

Kids Cup:
3. Platz Kata Einzel 8-11 Jahre 9. und 8. Kyu : Sophie Grigoratou
1. Platz Kata Team 8-11 Jahre 9. und 8. Kyu: Celine Chaaban, Sophie Grigoratou und Kiara Trujillo Mattich


Landesmeisterschaft Kinder Schüler Jugend:
1. Platz Landesmeister Jiyu Ippon Kumite 7-11 Jahre ab 5. Kyu: Dominik van Dyk
2. Platz Vizelandesmeisterin Shubo Ippon Kumite 13-15 Jahre ab 5. Kyu: Ayleen Reddmann
2. Platz Vizelandesmeister Kata Team 12-14 Jahre ab 7. Kyu: Ayleen Reddmann, Pascal und Dominik van Dyk

Dies ist nicht nur ein Erfolg für die Teilnehmer sondern auch eine Bestätigung für uns als Trainer. Also weiter so, der nächste Wettkampf kommt und wir werden alle wieder unser Bestes geben.

Oss
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.