Erste Mannschaft des 1.PBSC Wesel gegen zweite Mannschaft erneut mit deutlichem Sieg, auch dritte Mannschaft zu Hause erfolgreich

Anzeige
Wiederum mit einem eindeutigen Ergebnis ging zum Rückrundenauftakt in der Oberliga das zweite vereinsinterne Duell der ersten gegen die zweite Mannschaft zu Ende, in dem sich die erste Mannschaft erneut deutlich mit 6:2 durchsetzen konnte. Allerdings war es für die erste Mannschaft auch insofern leichter, als dass in der zweiten Mannschaft wie auch schon im Hinspiel mit Frank Heun ein wichtiger Spieler fehlte. Da für diesen dieses Mal auch kein Ersatz gestellt werden konnte, musste die zweite Mannschaft mit nur drei Akteuren in die Begegnung gehen und damit bereits von vorne herein zwei Punkte abgeben. Als dann in der Hinrunde Jörg Saborowski im 14.1 endlos und Holger Gurzan im 8-Ball zwei weitere Punkte für die erste Mannschaft einfahren konnten, während nur Oliver Tenhagen,-Krabbe mit seinem Erfolg im 9-Ball für die zweite Mannschaft dagegenhalten konnte, war wie auch schon im Hinspiel bereits eine Vorentscheidung gefallen. Und dieser Eindruck sollte auch in der Rückrunde nicht täuschen, denn als durch die Siege von Holger Gurzan im 14.1 endlos und Marcel Spann im 8-Ball erneut die beiden ersten Partien an die erste Mannschaft gingen und dieses Mal lediglich Reiner Köster im 10-Ball einen Punktgewinn für die zweite Mannschaft erzielen konnte, war schnell die deutliche Entscheidung zugunsten der ersten Mannschaft gefallen. In der Tabelle veränderte sich für beide Mannschaften auch nach der Begegnung vorerst nichts; die erste Mannschaft konnte ihren Spitzenplatz durch diesen Sieg weiterhin behaupten, während die zweite Mannschaft dort weiterhin auf dem siebten Platz rangiert.

In die Erfolgsspur kehrte auch die dritte Mannschaft des PBSC Wesel zurück, die zum Abschluss der Hinrunde in der Verbandsliga im Heimspiel gegen den Tabellensechsten BSC Neukirchen/Geldern 4 ebenfalls mit 6:2 wieder einen deutlichen Sieg einfahren konnte. Allerdings täuscht das Endergebnis doch etwas über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg, denn obwohl in der Hinrunde durch Titus Beermann im 9-Ball, Franz-Josef Köyer im 10-Ball und Hieronymus Kleinpass im 8-Ball drei der vier Partien gewonnen werden konnten, verliefen diese allesamt doch sehr eng und umkämpft. In der Rückrunde konnte die Mannschaft dann durch weitere Erfolge von Hieronymus Kleinpass im 14.1 endlos, Hardy Heweling im 8-Ball -wobei dieser Sieg wiederum sehr knapp war- sowie Jim Hendrik Meininghaus im 9-Ball den am Ende vielleicht etwas zu hoch ausgefallenen Sieg unter Dach und Fach bringen. In der Tabelle konnte sich die Mannschaft durch diesen Erfolg wieder um einen Platz nach vorne schieben und liegt jetzt auf dem dritten Rang.

In mittlerweile schon gewohnter Manier entledigte sich die vierte Mannschaft des PBSC Wesel in der Bezirksliga auch dieses Mal ihres Gegners und feierte im Auswärtsspiel beim Tabellenachten Gut-Stoß Kamp-Lintfort mit einem 7:1 den nächsten sehr deutlichen Sieg. Dieses Mal waren es Simon Nierfeld im 14.1 endlos und im 10-Ball, Martin Rosenau im 9-Ball und im 8-Ball sowie Christopher Mertz im10-Ball und im 14.1 endlos, die einmal mehr doppelt für das Team erfolgreich waren, während Oliver Steinbach im 9-Ball den siebten Punkt holen konnte. In der Tabelle konnte die Mannschaft durch diesem erneuten Sieg ihren Vorsprung an der Spitze von weiterhin zwei Punkten auch nach diesem Spieltag halten.

Weitaus weniger gut lief es dieses Mal für die fünfte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Kreisliga B im Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn 1.PBC Rheine 3 eine knappe 3:5 Niederlage einstecken musste. Die Punkte von Jürgen Dolle (9-Ball), Winfried Dörr (8-Ball), und Andreas Jähnig (10-Ball) reichten für das Team am Ende nicht aus. In der Tabelle fiel die Mannschaft dadurch gleich um zwei Plätze nach unten und liegt jetzt nur noch auf Platz sieben.

Nicht ganz zufrieden sein konnte auch einmal mehr die sechste Mannschaft, die sich in der Kreisliga A nach ihrem Überraschungssieg am letzten Spieltag im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Bottroper BA dieses Mal mit einem 4:4 Unentschieden begnügen musste. Die Punkte für das Team holten Ralf Ertl (14.1 endlos, 8-Ball), Friedrich Frickel (10-Ball) und Bernd Adamski (9-Ball). In der Tabelle konnte sich die Mannschaft dennoch um einen weiteren Platz verbessern und rückte auf den sechsten Rang vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.