Erste Mannschaft des 1.PBSC Wesel in der Oberliga erneut mit deutlichem Sieg, zweite Mannschaft unterliegt gegen Tabellenzweiten deutlich

Anzeige
Auch an diesem Spieltag marschierte die erste Mannschaft des PBSC Wesel in der Oberliga weiter in der Erfolgsspur und auf das Saisonziel Wiederaufstieg in die Regionalliga zu. Im Auswärtsspiel beim Tabellenneunten SE Schwarze Acht Gevelsberg 2 konnte sich das Team deutlich mit 6:2 durchsetzen. Den Grundstein für diesen Erfolg legte die Mannschaft wieder einmal bereits in der Hinrunde, wo Jörg Saborowski im 14.1 endlos, Markus Lüdge im 8-Ball und der erfreulicherweise wiedergenesene Marcel Spann im 9-Ball eine deutliche 3:1 Führung herausschießen konnten. Und wie schon so oft in dieser Saison setze das Team in der Rückrunde diesen Trend nahtlos fort, wobei dort mit Markus Lüdge im 14.1 endlos, Marcel Spann im 8-Ball sowie Jörg Saborowski im 10-Ball die gleichen Spieler wie in der Hinrunde erfolgreich waren und somit den deutlichen Sieg endgültig machen konnten. Durch diesen erneuten Erfolg konnte die Mannschaft ihren Platz an der Spitze mit einem Punkt auf den Tabellenzweiten Horst auch nach diesem Spieltag weiter behaupten.

Einen erneuten Rückschlag musste hingegen die zweite Mannschaft hinnehmen, die sich nach ihre deutlichen 2:6 Auswärtsniederlage am vergangenen Spieltag nun auch an heimischen Tischen allerdings nicht ganz unerwartet gegen eben jenen Tabellenzweiten SB Horst mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben musste. Konnte das Team –das an diesem Tag erneut auf seinen wichtigen Stammspieler Reiner Köster verzichten musste- die Begegnung in der Hinrunde durch die Siege von André Steinbach im 14.1 endlos und Oliver Tenhagen-Krabbe im 10-Ball noch ausgeglichen gestalten, so musste man in der Rückrunde leider in sämtlichen Partien den jeweiligen Gegnern den Vortritt lassen und damit eindeutig die Überlegenheit des Meisterschaftsaspiranten anerkennen. Trotz dieser erneuten Niederlage konnte die Mannschaft in der Tabelle seinen sechsten Platz halten, da der punktgleiche Verfolger aus Bielefeld überraschend sein Auswärtsspiel in Hamm ebenfalls mit 2:6 verlor. Somit kann sich das Team weiterhin berechtigte Hoffnungen machen, das Saisonziel Klassenerhalt bereits vorzeitig perfekt zu machen.

Am zweiten Spieltag der Playoffs um den Aufstieg in die Landesliga musste sich die vierte Mannschaft des PBSC Wesel zu Hause dem BC Oberhausen 4 mit 3:5 geschlagen geben und somit ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen den Hauptkonkurrenten im Kampf um die Meisterschaft konnten dieses Mal lediglich Christopher Mertz im 10-Ball und im 14.1 endlos sowie Franz-Josef Köyer im 9-Ball für das Team punkten, was am Ende jedoch gegen einen in einer sehr starken Besetzung angetretenen Gegner zu wenig war. In der Playoff-Tabelle fiel die Mannschaft durch diese Niederlage vom zweiten auf den dritten Platz zurück und darf sich nun keinen weiteren Ausrutscher mehr leisten, wenn man das Saisonziel Aufstieg in die Landesliga noch realisieren will.

Eine erneute Niederlage musste auch die fünfte Mannschaft des PBSC Wesel in der Kreisliga B einstecken, die zu Hause gegen den Tabellennachbarn SG Borken 3 mit 3:5 unterlegen war. Die Punkte für das Team holten Winfried Dörr (8-Ball, 14.1 endlos) und Andreas Jähnig (10-Ball). In der Tabelle liegt die Mannschaft trotz dieser erneuten Niederlage unverändert auf dem achten Platz.

Endlich einmal wieder Grund zur Freude hatte hingegen die sechste Mannschaft, die in der Kreisliga A im Auswärtsspiel beim Tabellenfünften BC Walkabout Essen 2 einen 5:3 Erfolg feiern konnte. Die Punkte für das Team holten Maximilian Frickel (14.1 endlos, 8-Ball), Ralf Ertl (8-Ball), Friedrich Frickel (10-Ball) und Volker Lippka (9-Ball). In der Tabelle konnte sich die Mannschaft durch diesen Sieg gleich um zwei Plätze verbessern und belegt jetzt den sechsten Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.