Erste Mannschaft des 1.PBSC Wesel kassiert beim Tabellendritten zweite Saisonniederlage, zweite Mannschaft zu Hause erneut erfolgreich

Anzeige
Nach ihrem deutlichen Sieg im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten am vergangenen Spieltag musste die erste Mannschaft des PBSC Wesel in der Oberliga im Kampf um den Aufstieg wieder einen herben Rückschlag hinnehmen. Dieses Mal musste das Team gleich zum nächsten Spitzenspiel beim Tabellendritten BC Herne-Stamm antreten und unterlag dort knapp mit 3:5. Allerdings musste die Mannschaft ohne Marcel Spann in diese wichtige Begegnung gehen, der sich im Skiurlaub einen Kreuzbandriss zuzog und dem Team in den nächsten Wochen daher fehlen wird. Glücklicherweis konnte mit Markus Lüdge vom BC Oberhausen kurzfristig ein starker Neuzugang als Ersatz gewonnen werden. Dennoch geriet die Mannschaft in der Hinrunde, in der lediglich Holger Gurzan im 9-Ball seine Partie sehr knapp für sich entscheiden konnte und einem deutlichen 1:3 Rückstand eindeutig auf die Verliererstrasse. In der Rückrunde konnte das Team nach den Erfolgen von Markus Lüdge im 14.1 endlos sowie Jörg Saborowski im 10-Ball zwar kurzeitig noch einmal Hoffnung schöpfen, als dann jedoch die abschließende Partie im 9-Ball verloren ging musste man endgültig die zweite Saisonniederlage hinnehmen. In der Tabelle liegt die Mannschaft zwar nach wie vor auf dem Spitzenplatz, büßte jedoch durch diese Niederlage ihren Vorsprung gegenüber den Verfolgern wieder ein, so dass der Tabellenzweite Horst –der auswärts einen deutlichen Sieg einfuhr- nach Punkten gleichziehen und Herne-Stamm den Abstand wieder auf zwei Punkte verkürzen konnte.

Einen richtigen Lauf hat dagegen nach wie vor die zweite Mannschaft, die sich dieses Mal an heimischen Tischen gegen den Tabellenneunten BC Lange Bande Hamm deutlich mit 6:2 durchsetzen und damit ihren sechsten Sieg aus den letzten sieben Spielen einfahren konnte. Entscheidend für den Erfolg war dieses Mal eine bärenstarke Hinrunde, in der das Team durch André Steinbach im 14.1 endlos Frank Heun im 8-Ball, Marcel da Cruz im 9-Ball und Oliver Tenhagen-Krabbe im 10-Ball gleich sämtliche Partien für sich entscheiden konnte und damit bereits mehr als vorentscheidend mit 4:0 in Führung ging. Zwar wurde es dann in der Rückrunde nach dem Verlust der ersten beiden Partien kurzzeitig noch einmal spannend, als dann jedoch Frank Heun im 10-Ball und André Steinbach im 9-Ball ihren jeweils zweiten Erfolg an diesem Tag einfuhren, stand der nächste deutliche Sieg für die Mannschaft endgültig fest. Durch diesen Sieg konnte sich das Team in der Tabelle zwar weiterhin nicht vom siebten Platz verbessern, jedoch ihren Abstand auf die dahinter liegenden Mannschaften nunmehr auf bereits fünf Punkte vergrößern und kann sich mittlerweile berechtigte Hoffnungen machen, mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu bekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.