Erste Mannschaft des 1.PBSC Wesel setzt in der Oberliga Erfolgsserie fort, zweite Mannschaft muss deutliche Niederlage hinnehmen

Anzeige
Auch an diesem Spieltag setzte die erste Mannschaft des PBSC Wesel ihren Weg in Richtung Wiederaufstieg in die Regionalliga weiterhin unbeirrt fort und landete in der Oberliga an heimischen Tischen gegen den Tabellenvorletzten 1. PBC Hellweg den dritten deutlichen 6:2 Erfolg nacheinander. Und auch zum dritten Mal in Folge standen die Zeichen bereits nach der Hinrunde, in der Jörg Saborowski im 14.1 endlos, Holger Gurzan im 9-Ball und Torben Kretzschmann im 10-Ball die Mannschaft das Team vorentscheidend mit 3:1 in Führung bringen konnten, deutlich in Richtung Sieg. Auch die Rückrunde geriet zu einem Spiegelbild der vergangenen Spieltage, als mit Holger Gurzan im 8-Ball, Jörg Saborowski im 10-Ball und Torben Kretzschmann im 9-Ball die gleichen Spieler wie in der Hinrunde erfolgreich waren und damit einmal mehr überhaupt keinen Zweifel am deutlichen Erfolg für die Mannschaft aufkommen ließen. Damit konnte die Mannschaft ihren Vorsprung an der Spitze von einem Punkt auf den Tabellenzweiten Horst weiterhin behaupten und gegenüber dem Dritten Herne-Stamm, der sich mit einer überraschend deutlichen Auswärtsniederlage vorerst aus dem Aufstiegsrennen verabschiedete, sogar auf fünf Punkte ausbauen.

Jäh unterbrochen wurde hingegen die Erfolgsserie der zweiten Mannschaft, die sich auswärts beim Tabellenfünften TV Borghorst, gegen den man bereits in der Hinrunde eine bittere 1:7 Schlappe hatte hinnehmen müssen, erneut deutlich mit 2:6 geschlagen geben musste. Auch dieses Mal geriet das Team bereits in der Hinrunde, in der lediglich Frank Heun im 10-Ball seine Partei knapp für sich entscheiden konnte und einem deutlichen 1:3 Rückstand eindeutig auf die Verliererstraße. Auch in der Rückrunde konnte die Mannschaft die Begegnung nicht mehr drehen und lediglich in der letzten Partie im 9-Ball durch André Steinbach einen weiteren Punkt holen, womit man das Ergebnis im Vergleich zum Hinspiel zumindest noch etwas erträglicher gestalten konnte. In der Tabelle konnte die Mannschaft ihren sechsten Platz zwar weiterhin halten, büßte ihren Vorsprung von zwei Punkten auf den Siebten Bielefeld –der den Dritten Herne-Stamm überraschend mit 6:2 besiegen konnte- durch diese Niederlage wieder ein.

Weiterhin in der Erfolgsspur blieb erfreulicherweise auch die dritte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Verbandsliga an heimischen Tischen gegen den Tabellenletzten PBC Pool Sharks Mülheim 3 einen 8:0 Kantersieg feiern konnte. Optimal verlief bereits die Hinrunde, in der mit Hieronymus Kleinpass im 14.1 endlos, Franz-Josef Köyer im 9-Ball, Titus Beermann im 10-Ball und Hardy Heweling im 8-Ball sämtliche Spieler ihre Partien siegreich gestalten konnten und damit bereits mehr als eine Vorentscheidung gefallen war. Auch in der Rückrunde setzte das Team diesen Weg unbeirrt fort und konnte durch Hardy Heweling im 14.1 endlos, Hieronymus Kleinpass im 8-Ball, Franz-Josef Köyer im 10-Ball und Titus Beermann im 9-Ball erneut alle Partien für sich entscheiden, womit man den Gegner letztendlich mit der „Höchststrafe“ nach Hause schickte. In der Tabelle konnte die Mannschaft durch diesen deutlichen Erfolg ihren vierten Platz auch nach diesem Spieltag behaupten.

Grund zur Freude hatte endlich auch einmal wieder die fünfte Mannschaft des PBSC Wesel, die auswärts beim Tabellenzweiten TV Borghorst 2 einen überraschenden 5:3 Erfolg feiern konnte. Die Punkte für das Team holten Christopher Mertz (10-Ball, 14.1 endlos), Winfried Dörr (8-Ball, 9-Ball) und Sarah Kerpen (10-Ball). In der Tabelle konnte sich die Mannschaft durch diesen Erfolg wieder um einen Platz nach vorne schieben und liegt jetzt auf dem siebten Rang.

Ebenso freuen konnte sich dieses Mal auch die sechste Mannschaft, die in der Kreisliga A zu Hause gegen den Tabellenletzten SG Borken 4 einen deutlichen 6:2 Sieg einfuhr. Die Punkte für das Team holten Heiko Brebeck (14.1 endlos, 8-Ball), Volker Lippka (8-Ball, 10-Ball), Friedrich Frickel (10-Ball) und Michael Fröhlich (9-Ball). Trotz dieses Erfolges konnte sich die Mannschaft in der Tabelle nicht verbessern und liegt hier weiterhin auf dem achten Platz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.