Große Freude und tiefe Enttäuschung für Kemmanns

Anzeige

Am Wochenende fanden in Köln die Turniere der 40. Porzer Adventspokale statt. Gleichzeitig waren es auch die letzten Turniere um den Gesamtsieg des NRW Pokals.

Michael und Sandra Kemmann vertraten die TSG Balance Wesel an beiden Tagen in der SEN I A Latein. Am Samstag waren insgesamt 7 Paare am Start. Michael und Sandra zeigten in der Vorrunde eine sehr gute Leistung und qualifizierten sich mit allen möglichen Kreuzen für das Finale. Dort konnte sich das Paar deutlich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und gewann alle Tänze mit fast allen möglichen Einserwertungen.

Glücklich nahmen Kemmanns den Pokal entgegen und führten nun, mit 2 Punkten Vorsprung, die Gesamttabelle des NRW Pokals an. Zudem war es der bisher eindeutigste Sieg in dieser Klasse und somit das beste Ergebnis.

Die Freude über diesen Erfolg war jedoch nur von kurzer Dauer, denn am nächsten Tag kam alles anders. Von 9 startenden Paaren erreichten die Weseler zwar wieder deutlich das Finale, wurden hier jedoch im Ergebnis auf Platz 5 gewertet. Der Schock und die Enttäuschung waren groß, denn mit diesem Ergebnis rutschten Kemmanns „nur“ auf Platz 2 im NRW Pokal.

„Gestern hatten wir in dieser Klasse unser bisher bestes Ergebnis und 24 Stunden später unser bisher schlechtestes Ergebnis. So kann es im Sport gehen“, lautet das Resümee von Sandra.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.