Hallenwettkämpfe: Zahlreiche Podestplätze beim Heimspiel für die WTV-Leichtathleten

Anzeige
Paula Müller (Foto: privat)
Von den U12ern bis zur Altersklasse U20 waren die WTV-Leichtathleten am vergangenen Wochenende beim WTV-Leichtathletik-Hallenwettkampf mit Kreismeisterschaften Kugel/Stab/Dreisprung in der Sparkassenhalle im RWE-Auestadion aktiv und konnten zahlreiche Podestplätze beim Heimspiel erreichen.

Viele Aktive waren in drei Disziplinen oder mehr am Start und „sammelten“ fleißig Urkunden:
Dustin Veneema siegte bei der männl. Jugend M14 im Hochsprung mit guten 1,52 m und belegte im Sprint über die 60m Hallenstrecke Platz 3, im Kugelstoßen mit 8,17m Platz 5. Kollege Matthias Bur schaffte im Hochsprung mit ebenfalls guten 1,43 m Silber und Platz 4 im 60m Sprint. Bei der weibl. Jugend W14 konnte Paula Müller ebenfalls den Hochsprung mit übersprungenen 1,43m für sich entscheiden. Silber hieß es für sie über die 60m und im Finale des Kugelstoßens in ordentlichen 10,03m. Ihre Teampartnerin Alexandra Kubis konnte im Hochsprung die Silbermedaille sowie im Kugelstoßen Platz 5 für sich verbuchen.

In der Altersklasse M15 siegte Sven Fahlke einmal mehr über den 60m Sprint in sehr guten 7,82 Sek und bestätigte sein bereits gebuchtes Ticket zu den Landeshallenmeisterschaften Anfang März. Ebenfalls bei der männl. Jugend M15 erreichte Constantin Nicolai Bronze im Kugelstoßen Bronze und die B-Norm für die anstehenden LVN-Titelkämpfe.

U16 Coach Tom Kubis äußerte sich absolut positiv zu seiner Trainingsgruppe:
“Sehr zufrieden ! Drei weitere Aktive haben die B-Norm für die Nordrhein-Landesmeisterschaften erreicht, somit sind wir mit 6 Aktiven für unsere Trainingsgruppe dabei! Hinzu kamen Dustin Veenema im Hochsprung, Alexandra Kubis im Kugelstoßen sowie Constantin Nicolai im Kugelstoßen. Paula Müller, Sven Fahlke und Mewes König waren bereits qualifiziert.“

Auch die U14er Trainingsgruppe um Dieter Jantz und Rolf Messerschmidt war regelmäßig auf dem Siegerpodest zu finden:
Zwei Mal Bronze über die 60 Meter Hürden ( 11,18Sek) und im Hochsprung (1,25m) hieß es für Jonah Schumann, während Fynn Axmann ( M13) mit seinen zweiten Plätzen über 60 Meter, 60 Meter Hürden und im Hochsprung drei Mal Silber folgen ließ. Kollegin Julie Olaoye ( W13 ) siegte mit 6,82 m. im Kugelstoßen souverän. Beim jüngeren Jahrgang ( m/w 12) hieß es 1xGold, 2x Silber und 1x Bronze für Lene Stumpen. Sie siegte über die erstmals gelaufene 60m Hürdenstrecke und belegte im Hochsprung und Kugelstoßen jew. Platz 2. Bronze gab es im 60m Sprint.

In den Jahrgängen U18 und U20 gab es Edelmetall für Elisa Stumpen im Hochsprung U18 (Silber), Anna Jantzen ( U18, Kugelstoßen, Silber) sowie für Anna Storm und Carolin Nicolai (Kugelstoßen ( Platz3, Platz 5) der Altersklasse U 20. Bei den Frauen gewann Roxana Peters Silber im Kugelstoßen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.