Hewelings lockere Quali bei den NRW-Meisterschaften / Arenz obenauf, Müller wird Achte

Anzeige
Simon Heweling (Foto: privat)

Der 18-jährige Simon Heweling (männl. Jugend U20) wurde NRW Jugend Meister über 100 und 200 Meter. Bei den NRW Meisterschaften in Bochum Wattenscheid, konnte Simon am Samstag beim Vorlauf über 100 Meter seine gute Form zeigen. Er qualifizierte sich locker in 10,89 Sekunden.

Vor dem Finale wurde das Ziel formuliert: NRW Titel und neue Bestleistung. Der Plan ging auf und Simon konnte seine Bestzeit aus dem Jahr 2015 um 6/100 Sekunden auf 10,75 Sekunden verbessern. Mit dieser Zeit konnte Simon einen neuen Vereinsrekord in der U20 Klasse erzielen.

Am nächsten Tag wurde Simon Heweling ebenfalls über die 200m Distanz mit 21,60 sek. NRW Meister über seine Paradedisziplin. Simon war der einzige Sprinter bei den NRW Meisterschaften, der die Zeit von 22 Sekunden auf den 200m unterbieten konnte.

Den undankbaren 4.Platz belegte Elisa Stumpen (WU18), die an der Höhe von 1,70m scheiterte. Elisa erlebte einen starken Hochsprungwettbewerb mit 23 Teilnehmer in der Klasse weibliche Jugend U 18. Am Ende kam der 4 Platz mit übersprungenen 1,67m heraus. Nach übersprungen 1,64m machte sich eine Muskelverletzung bemerkbar. Elisa konnte zwar noch weiter springen, fühlte sich aber ein wenig gehandicapt.

Im Diskuswurf trat die Nachwuchsathletin Paula Müller (W14) am Samstag an. Hier erzielte sie mit 26,65m den 8. Platz in der starken Konkurrenz. Paula konnte damit ihre Bestleitung gegenüber den Nordrheinmeisterschaften um 5cm steigern. Bereits im ersten Versuch konnte Paula diese Weite raushauen, womit sie sicher im Endkampf der besten acht Werferinnen war. Nach dieser persönlichen Verbesserung war es schwierig die Spannung zu halten. Im Kugelstoßen trat sie am Sonntag an und erreichte hier Rang 4 mit 10,58m und das obwohl ihr Fokus bislang nicht auf den Wurfdisziplinen lag.

Alina Ahrenz startete über 200m, bei denen sie noch bei der U18 Gala eine neue persönliche Bestleistung mit 26,18 sek. gelaufen ist. Alina erwischte keinen optimalen Start über die 200m und blieb so ein wenig unter Ihren Möglichkeiten. Der Start, normalerweise ihre große Stärke, kam aber diesmal nicht so gut ins Rennen. Mit 26,61 sek. war es am Ende trotzdem noch eine gute Zeit mit Rang 19 Rang.
Die 4x100m Staffel U18 der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel, mit Alina Arenz (WTV), Nike Dangelmaier, Hannah Schoofs (beide LAZ Rhede) und Elisa Stumpen (WTV) belegte Platz 7 mit 50,21 sek.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.