Kemmanns auf Treppchen im Thüringer Wald

Anzeige

Am Wochenende fuhren Michael und Sandra Kemmann nach Masserberg im Thüringer Wald. In der Masserberger Kurklinik wurde um die Pokale der sogenannten „Rotkäppchen-Turniere“, im Rahmen von Ballveranstaltungen getanzt. Bereits am Freitag ging es für das Paar der TSG Balance Wesel in der Sen I A Latein auf das Parkett. Im Finale gewannen Michael und Sandra die ersten beiden Tänze und landeten nach einem spannenden Wettkampf auf dem 2. Platz.

Am nächsten Tag ging es erneut mit den lateinamerikanischen Tänzen in den langen Abend. Das Programm wurde „straff durchgezogen“ und mit Vorrunde und Finale bedeutete dies gleichzeitig Konditionstraining. Nach 10 Tänzen ohne Pause betraten Kemmanns erneut, mit zwei gewonnenen Tänzen, das Treppchen auf Platz 2.
Nach einer kurzen Umziehpause ging es für das Paar um Mitternacht direkt wieder auf die Tanzfläche. In der höchsten Amateurklasse der Standardsektion tanzten 7 Paare um den Einzug ins Finale, welches schließlich 6 davon erreichten.

Michael und Sandra waren dabei, konnten jedoch nicht mehr ihre eigentliche Leistung abrufen und erreichten Platz 6. „Wir merkten sofort, dass es irgendwie nicht lief und dann wurde es einfach zu hart“, so Sandra. Dennoch fuhr das Paar zufrieden mit dem Gesamtergebnis und 2 Pokalen zurück in die Hansestadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.