Kemmanns in der Weltrangliste immer weiter vorne

Anzeige
Am Wochenende fand, in der historischen Stadthalle in Wuppertal, die Großveranstaltung „DanceComp“ statt. Über 2000 Paare aus insgesamt 86 Nationen nahmen teil. Auch die TSG Balance Wesel war dort vertreten.
Bereits Freitagmittag traten Michael und Sandra Kemmann beim Weltranglistenturnier der Senioren II Standard an. Hier waren 147 Paare aus 11 Nationen vertreten.
Das Weseler Paar tanzte eine sehr gute Vorrunde und wurde von allen 13 Wertungsrichtern, aus den unterschiedlichsten Nationen, deutlich in die nächste Runde gekreuzt. Damit konnten Kemmanns sich bereits unter die besten 96 Paare platzieren. Auch in dieser Runde konnten sie überzeugen und qualifizierten sich für die nächste Runde der besten 48 Paare.
Im Endergebnis belegten Michael und Sandra Platz 44 von 147 der weltbesten Paare. „Das ist bisher unser bestes Ergebnis bei einem Weltranglistenturnier. Wir sind sehr stolz und glücklich, vor allem dass unsere Fortschritte auch erkennbar sind und honoriert werden“, so Sandra.
Am nächsten Tag starteten Kemmanns beim Weltranglistenturnier der lateinamerikanischen Tänze. Hier waren 42 Paare aus insgesamt 7 Nationen vertreten. Michael und Sandra tanzten nicht so befreit wie sonst und konnten so nicht ihre Bestleistung abliefern. Sie wollten es besonders gut machen und setzten sich so selber unter Druck. Mit dem Endergebnis von Platz 25, verfehlte das Paar mit nur 2 Kreuzen die Runde der besten 24 Paare. „Wir konnten zwar nicht unsere Bestleistung abliefern und machten einige Fehler, dennoch hätten wir unserer Meinung nach im Vergleich in die nächste Runde gehört. Dies wurde uns auch von vielen außenstehenden Leuten so mitgeteilt. Aber es kommen ja noch viele weitere Turniere“, so Sandra optimistisch.
Auch Daniel de Byl und Patricia de Byl waren an diesem Wochenende in Wuppertal vertreten.
Nach ihrem Aufstieg war es das erste Turnier in der neuen Leistungsklasse, der C Klasse Standard. Da das Paar auch gerade erst eine große Hochzeit gefeiert haben und nicht viel Zeit zum trainieren blieb, wollten sie nur nicht Letzter werden. Dieses Ziel erreichte das Paar mit einem 26-29 Platz von 31 Paaren am ersten Tag, und einem 20. Platz von 25 Paaren am zweiten Tag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.