Melanie Sanders (WTV) gewinnt mit 1,73 Metern die Hochschulmeisterschaft in Frankfurt

Anzeige

Ein weiterer famoser Titel für die WTV – Leichtathletik in der noch jungen Leichtathletiksaison: Melanie Sanders siegte mit einer übersprungenen Höhe von 1,73 Metern bei den in Frankfurt-Kalbach stattfindenden deutschen Hochschulmeisterschaften der Leichtathletik und setzte ihre tadellose Wettkampfserie in der Halle fort.

Jeweils im ersten Versuch meisterte sie im Hochsprung der Frauen alle Höhen bis zur Sieghöhe und verwies ihre Konkurrentin Ida Burbulla von der DSHS – Köln auf den zweiten Platz.

„Meine Hallenbestleistung liegt bei 1,74 Metern, die wäre ich natürlich gern geprungen. Dafür ist es bisher meine stabilste Saison, da ich mit einer Ausnahme in allen Wettkämpfen über 1,70 Meter gesprungen bin,“ so Melanie Sanders nach dem Wettkampf. Dies lässt auf die Sommersaison hoffen:“ Ich hoffe, dass ich in der Freiluftsaison genauso konstant springen kann und hoffe, dass es einmal einen Ausrutscher nach oben gibt. Mein langfristiges Ziel ist es, die Höhe von 1,80m anzugreifen.“

Ihr Bruder, der frühere WTV - Sprinter Stephan Sanders, der mittlerweile für die Deutsche Sporthochschule Köln startet, wurde über 60 Meter Hürden der Männer Fünfter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.